ZDFheute

Lauterbach fordert kostenlose Grippe-Impfungen

Sie sind hier:

Grippeschutz für alle - Lauterbach fordert kostenlose Grippe-Impfungen

Datum:

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach fordert, dass Krankenkassen in diesem Herbst und Winter wegen der Corona-Pandemie für alle Versicherten eine Grippeschutz-Impfung bezahlen.

Spritze mit Grippeschutzimpfung
Spritze mit Grippeschutzimpfung
Quelle: dpa

Werden die Krankenkassen in diesem Herbst und Winter eine Grippeschutz-Impfung für alle Versicherten bezahlen? Das fordert zumindest SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach.

Lauterbach: Wegen Corona-Pandemie Grippeschutz-Impfung sinnvoll

Die Impfung sei eine "sehr sinnvolle Maßnahme mit geringen Kosten", sagte er der "Welt am Sonntag". Das der Impfstoff durch vermehrtes Impfen knapp werden könne, sei nicht zu erwarten.

Wir können es uns leisten, diesen allen Versicherten kostenfrei zur Verfügung zu stellen.
SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach

Wegen der Corona-Pandemie raten Ärzte in diesem Jahr besonders zur Grippeschutzimpfung. Allerdings übernehmen viele Anbieter die Kosten bisher nur für Patienten, die nachweislich zu einer Risikogruppe zählen.

Grüne: Steigende Grippe- und Covid-19-Infektionen verhindern

Auch die gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen, Kordula Schulz-Asche, erklärte: "Wir müssen mit einer präventiven Strategie in die kalte Jahreszeit gehen, um steigende Grippe- und Covid-19-Infektionen zu verhindern."

Die deutlich gesteigerte Anzahl der Grippeschutz-Impfdosen spreche dafür, dass eine größere Bevölkerungsgruppe diese auch finanziert bekommen sollte, sagte sie der Zeitung.

Risikogruppen wird zur Impfung geraten

Die Ständige Impfkommission des Robert Koch-Instituts (RKI) empfiehlt die Grippeschutzimpfung insbesondere für Menschen ab 60 Jahren. Zudem gilt die Empfehlung für besonders gefährdete Personen wie Erwachsene, Jugendliche und Kinder mit bestimmten chronischen Erkrankungen, Schwangere ab dem vierten Schwangerschaftsmonat sowie Menschen in Alten- und Pflegeheimen.

Außerdem wird Berufstätigen, die viel mit Menschen in Kontakt kommen oder in einem Gesundheitsberuf tätig sind, zu der Impfung geraten. In der vergangenen Grippesaison verzeichnete das RKI in Deutschland offiziell mehr als 186.000 Grippefälle.

Archiv: Eine Ärztin haelt am 15.01.2019 in einer Arztpraxis in Hamburg eine Spritze in der Hand

Influenza in Corona-Zeiten -
Was Sie zur Grippeimpfung 2020 wissen müssen
 

Die neue Grippesaison steht bevor. Ändern sich in der Corona-Pandemie die Empfehlungen für die Grippeschutzimpfung? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

von Kevin Schubert

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn

Befugnisse in der Corona-Krise -
Spahn: Sonderrechte keine Willkür
 

Bundesgesundheitsminister Spahn verteidigt im ZDF-Morgenmagazin, seine Sonderrechte verlängern zu lassen. Aus …

Videolänge:
6 min
Corona-Test im Labor

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin -
Service: Corona-Tests
 

Wann ist ein Test auf Covid-19 ratsam, wer führt ihn durch? Welche Tests gibt es, reicht einer überhaupt aus? …

Videolänge:
7 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.