Sie sind hier:

Amtsantritt in Corona-Zeiten - Neue Rathauschefs: Von Null auf Hundert

Datum:

Marcus König, Thomas Lang und Jörg Kotzur - alle drei sind seit gut einer Woche frisch gekürte Rathauschefs. Dabei sind sie direkt als Corona-Krisenmanager gefragt.

Den Kommunen brechen durch die Corona-Pandemie die Einnahmen weg. Vor allem Gewerbesteuereinnahmen sacken ab. Gleichzeitig steigen die Ausgaben, nicht nur für Gesundheitsämter. Forderungen nach einem Rettungsschirm von Bund und Ländern werden laut.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Sie haben vor gut einer Woche ihre Rathäuser bezogen: Marcus König, Thomas Lang und Jörg Kotzur. Doch statt einer Einarbeitungszeit wartet auf sie gleich die Corona-Task-Force.

Corona-Lockerungen eröffnen neue Perspektive

Die beschlossenen Lockerungen der Corona-Maßnahmen stellen die frisch gekürten Rathauschefs vor große Herausforderungen. Denn die Folgen für die Städte und Kommunen sind noch nicht absehbar.

Die Coronakrise ist heute Thema im Bundestag. Unter anderem standen flexible Elternzeit und finanzielle Unterstützung für Wissenschaftler und Studierende auf der Tagesordnung. Debattiert wurde auch über die Lockerungsmaßnahmen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Am Dienstagmittag ist Marcus König, Nürnbergs neuem Oberbürgermeister, ein Stein vom Herzen gefallen. Die zunächst von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und tags darauf von Bundeskanzlerin Angela Merkel vorgestellten schrittweisen Lockerungen lassen den 39-jährigen CSU-Politiker wieder aufatmen.

Gerade in Nürnberg, wo mehr als 35.000 Arbeitsplätze vom Gaststätten- und Tourismusgewerbe abhängen, ist die eröffnete Perspektive beinahe überlebenswichtig.

Corona-Task-Force als erste Amtshandlung

Aus diesem Grund hat der neuer Rathauschef direkt eine Corona-Task-Force einberufen - zunächst für Hotellerie und Gastronomie, einberufen. Vertreter aus der Branche, der Stadtverwaltung, den Kammern und der Verbände sollen die Lockerungen begleiten.

Marcus König will dabei pragmatisch vorgehen:

Wir müssen als Stadt schnell handeln und unbürokratisch und mit guten Ideen die Vorgaben vor Ort in die Tat umsetzen.
Markus König, Oberbürgermeister Nürnberg

Konkret denkt er an die kurzfristige Erweiterung von Ausschankflächen im Freien oder die Stundung von Gewerbesteuern.

Gemischte Gefühle bei schrittweiser Öffnung

Schadensbegrenzung in dieser Form will auch Thomas Lang betreiben, der neue Erste Bürgermeister in Lauf an der Pegnitz. Gemischte Gefühle hat bei ihm die Aufhebung der Ausgangsbeschränkungen und Öffnung der Spielplätze ausgelöst. Denn die große Freude darüber ist für den 46-jährigen Freie-Wähler-Politiker nur die eine Seite der Medaille:

Ich habe die Sorge, dass es gerade auf den Spielplätzen schwierig sein wird, die gebotenen Abstandsregeln einhalten zu können.
Thomas Lang, Erster Bürgermeister Lauf an der Pegnitz

Jörg Kotzur, der als 45-jähriger parteiloser Bürgermeister neu die Geschicke der Marktgemeinde Feucht lenkt, gibt zu bedenken: "Leider zeigt die Praxis, dass es immer ein paar Unbelehrbare gibt. Daher sind Kontrollen notwendig. Dies zu gewährleisten stellt uns vor eine große Herausforderung."

Ein enormer Druck lastet auf den neuen Rathauschefs

Es sind besondere Zeiten, um eine Position mit dieser Verantwortung anzugehen. Er verspüre dabei "totale Spannung" und gleichzeitig Demut, so Marcus König aus Nürnberg. Ähnlich geht es auch Thomas Lang:

Corona wird für uns als Städte und Kommunen eine wahnsinnige Herausforderung. Diese können wir nur überparteilich bewältigen.

Neben dem eigentlichen Krisenmanagement werden sich die neuen Rathauschefs in besonderer Weise auch mit dem Haushaltsplan beschäftigen müssen. Feuchts Bürgermeister Kotzur: "Dieser ist in der bestehenden Fassung aufgrund der angespannten Finanzlage momentan nicht umsetzbar."

Eine erste Amtszeit, die es in sich hat

Ein Problem, das die Bürgermeister in den kommenden Monaten unter enormen Druck setzen wird. Davon ist Professor Norbert Kersting überzeugt.

"Städten und Kommunen brechen die Einnahmen weg, gleichzeitig steigen die Ausgaben durch mehr Leistungen, die sie zum Beispiel für Sozialleistungen erbringen müssen", betont der Politikwissenschaftler, an der Uni Münster und auf Kommunal- und Regionalpolitik spezialisiert.

Corona wirkt sich drastisch auf die Einnahmen der Städte und Kommunen in ganz Deutschland aus. Viele Kommunen hängen finanziell von den Unternehmen ab. Durch Corona sind deren Gewinne eingebrochen und damit auch die Gewerbesteuer.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Kersting weiter: "Die Bundesländer haben bislang noch nicht klar gemacht, inwieweit sie einspringen werden." Die Folge: Geplante oder versprochene Investitionen stehen aufgrund der unklaren Finanzlage womöglich auf der Kippe.

Marcus König, Thomas Lang und Jörg Kotzur starten in eine Amtszeit, die es in sich hat.

Ein Computermodell des Coronavirus

Nachrichten | In eigener Sache -
Jetzt das ZDFheute Update abonnieren
 

Sie wollen morgens und abends ein praktisches Update zur aktuellen Lage? Dann abonnieren Sie unser ZDFheute Update.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.