ZDFheute

Merkel: Es fehlen acht Milliarden Euro

Sie sind hier:

Suche nach Corona-Impfstoff - Merkel: Es fehlen acht Milliarden Euro

Datum:

Bundeskanzlerin Angela Merkel ruft in der Corona-Pandemie zu internationaler Solidarität auf. Sobald ein Impfstoff entwickelt sei, müsse er allen Menschen zur Verfügung stehen.

Kanzlerin Merkel äußert sich vor der Presse
Kanzlerin Merkel äußert sich vor der Presse (Archivfoto).
Quelle: reuters

Sobald es einen Impfstoff gegen das Coronavirus gibt, muss dieser nach dem Willen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) allen Menschen zur Verfügung stehen. Es gehe darum, "wie wir für alle Menschen auf der Welt Impfstoffe entwickeln, Medikamente und gute Diagnosemöglichkeiten bereitstellen", sagte Merkel am Samstag in ihrem wöchentlichen Video-Podcast. "Heute fehlen für die Entwicklung eines Impfstoffes noch geschätzt acht Milliarden Euro."

Die Kanzlerin äußerte sich im Vorfeld einer internationalen Geber-Videokonferenz zur Corona-Krise am Montag. Deutschland ist einer der Gastgeber dieser Konferenz, zu der die EU-Kommission eingeladen hat und bei der finanzielle Mittel unter anderem für die Impfstoffforschung zusammenkommen sollen.

Spielplätze, Museen oder auch Tiergärten dürfen wieder öffnen. Die Pressekonferenz mit Kanzlerin Merkel zu den Ergebnissen der Beratungen von Bund und Ländern in voller Länge.

Beitragslänge:
51 min
Datum:

Geld für Medikamente aus Deutschland

"Heute fehlen für die Entwicklung eines Impfstoffes noch geschätzt etwa acht Milliarden Euro", sagte Merkel. Deshalb sei es wichtig, dass sich jetzt ein großes Bündnis dieser Arbeit verpflichte und sich möglichst viele Akteure auch mit finanziellen Beiträgen engagierten.

Dies solle auch die Entwicklung und Herstellung von Medikamenten ermöglichen. "Deutschland wird sich mit einem deutlichen finanziellen Beitrag beteiligen", kündigte Merkel an. "Es gehört zu den vornehmsten Aufgaben, Millionen von Menschenleben zu retten auf dieser Welt", betonte die Kanzlerin.

Ein Computermodell des Coronavirus

Nachrichten | In eigener Sache -
Jetzt das ZDFheute Update abonnieren
 

Sie wollen morgens und abends ein praktisches Update zur aktuellen Coronavirus-Lage? Dann abonnieren Sie unser ZDFheute Update.

Gemeinsam gegen die Pandemie

Deutschland wolle dabei eng mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zusammenarbeiten, die in dieser Frage eine Schlüsselrolle habe. Wichtig sei, "dass ein Impfstoff allen Menschen zugutekommt, wenn er einmal entwickelt wurde" und dass auch Medikamente und Diagnosemöglichkeiten "möglichst vielen zugutekommen".

Daher müssten diese in großen Mengen produziert werden können. "Wir setzen darauf, dass uns nur gemeinsames Handeln, internationales multilaterales Handeln diese Pandemie überwinden lässt", sagte Merkel weiter. Da sich das Coronavirus weltweit ausbreite, lasse sich die Krankheit "nicht national, sondern nur gemeinsam bekämpfen".

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Ein Kind mit einerm Mundschutz

Regelbetrieb -
Schulen: Karliczek mahnt Vorsicht an
 

Während Länder wie NRW in Sachen Schulöffnung voranpreschen, mahnt Bildungsministerin Karliczek zu "allergrößter Vorsicht". Sie verweist auch auf die Studie des …

Bundesaußenminister Heiko Maas nach Beratungen mit seinem italienischen Amtskollegen Luigi Di Maio

Italiens Außenminister in Berlin -
Alles wieder gut - fast
 

Ärger wegen Corona? Zwischen Rom und Berlin scheint alles wieder gut. Italiens Außenminister besuchte …

von Kristina Hofmann
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.