ZDFheute

"Wir sind nicht machtlos gegen das Virus"

Sie sind hier:

Merkel wiederholt Appell - "Wir sind nicht machtlos gegen das Virus"

Datum:

Die Corona-Infektionszahlen steigen weiter. Die Kanzlerin hat vor diesem Hintergrund noch einmal an die Bürger appelliert - und dabei zu einem ungewöhnlichen Mittel gegriffen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel
Angela Merkel mit einem Appell in ihrem Videopodcast

In ihrem heute veröffentlichten Video-Podcast hat sich Bundeskanzerlin Merkel erneut mit einem deutlichen Appell an die Menschen in Deutschland gewandt. Angesichts der stark steigenden Zahl der Corona-Infizierten in den vergangenen Tagen sei deutlich, dass die Pandemielage sich "noch weiter zugespitzt" habe. Denn: "Es sind jetzt noch weit mehr Orte, an denen so viele Infektionen gezählt werden, dass die Gesundheitsämter mit der Kontaktverfolgung nicht mehr mitkommen."

Ihre Grundüberzeugung habe sich in der Zwischenzeit nicht geändert, aber die Dringlichkeit sei aus ihrer Sicht gestiegen. Deshalb erklärt sie heute:

Wir sind nicht machtlos gegen das Virus, unser Verhalten entscheidet, wie stark und wie schnell es sich ausbreitet. Und das Gebot der Stunde heißt für uns alle: Kontakte reduzieren. Viel weniger Menschen treffen.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Merkel: Appel der Vorwoche gilt "Wort für Wort"

Vor einer Woche hatte die Kanzlerin an dieser Stelle in einem dramatischen Appell die Bürger zur Mithilfe aufgefordert. Die Videobotschaft hatte viele Reaktionen hervorgerufen. "Für mich gilt das, was ich Ihnen letzte Woche gesagt habe, noch Wort für Wort (...) Und so folgt jetzt noch einmal der Podcast vom vergangenen Samstag", so die Kanzlerin, bevor erneut die Ansprache von vergangener Woche abgespielt wird.

Darin hatte Merkel dazu aufgerufen, Kontakte außerhalb der eigenen Familie deutlich zu verringern und darum gebeten, auf Reisen und Feiern, die "nicht wirklich zwingend notwendig" sind, zu verzichten. "Bitte bleiben Sie, wenn immer möglich, zu Hause, an Ihrem Wohnort":

Merkel appelliert an Bürger -
"Bleiben Sie, wenn immer möglich, zu Hause"
 

Deutschland stünden schwierige Monate bevor: Bundeskanzlerin Merkel hat die Bürger angesichts stark steigender Corona-Zahlen dazu aufgerufen, Reisen und Kontakte zu beschränken.

Videolänge
1 min

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Ein Weihnachtsbaum und die Hütte für die Krippe stehen auf dem Domplatz vor Mariendom und Severikirche am 23.11.2020 in Erfurt

Kommentar zu Corona-Maßnahmen -
Wir haben längst verstanden!
 

Endlich liegen die neuen Corona-Maßnahmen vor. Was für eine schwere Geburt! Und nun trieft das Papier von …

von Kristina Hofmann
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.