ZDFheute

Merz: Kritik an Laschet unfair

Sie sind hier:

Handeln in der Corona-Krise - Merz: Kritik an Laschet unfair

Datum:

Friedrich Merz nimmt bei "Markus Lanz" seinen Konkurrenten Armin Laschet in Schutz - er werde teils unfair kritisiert. Bund und Länder hätten in der Corona-Krise richtig gehandelt.

Laschet wird in der Corona-Krise vorgeworfen, Schutzmaßnahmen zu schnell gelockert zu haben. Friedrich Merz verteidigt Laschet: "Ich finde, er wird da teilweise unfair kritisiert."

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Friedrich Merz hätte sich in der Corona-Krise eine engere Zusammenarbeit von Nordrhein-Westfalen und Bayern gewünscht. Das sagte der CDU-Wirtschaftspolitiker bei "Markus Lanz".

Auf die Frage von Moderator Lanz, ob Merz "härter durchgezogen" hätte als NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, sagte der Mitbewerber um den CDU-Vorsitz im ZDF:

Ja, ich hätte vielleicht versucht, auch mit Markus Söder viel enger zusammen und abgestimmt vorzugehen.
Friedrich Merz

Das sei aber "eine Geschmackssache, das muss auch jeder für sich allein entscheiden".

In der Coronakrise steht NRW immer wieder im Fokus. Doch Armin Laschet, Ministerpräsident und Bewerber um den CDU-Vorsitz, gelingt es nicht, sich als Krisenmanager zu profilieren.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Söder fuhr einen strengeren Kurs

Laschet war in der Corona-Krise vorgeworfen worden, zu schnell die verhängten Maßnahmen gelockert zu haben - anders als Bayern, wo Söder einen strikteren Kurs fuhr.

Nach dem Corona-Ausbruch im Schlachtbetrieb Tönnies reagierte Laschet aus Sicht von Kritikern hingegen zunächst zu zaghaft. Die jeweilige Performance in der Krise ist auch ein Gradmesser für alle höheren Aufgaben, die eine Kanzlerschaft mit sich bringen würde.

Merz liebäugelt mit der Kanzlerkandidatur

Als Bewerber um den CDU-Vorsitz liebäugelt auch Merz mit einer Kanzlerkandidatur. Er verteidigte Laschet bei "Markus Lanz" auch: "Ich finde, er wird da teilweise unfair kritisiert." Merz fügte hinzu: "So eine Krise ist für alle Beteiligten eine Riesenherausforderung und wirklich ein echtes Problem."

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mache auch Fehler, werde auch kritisiert, etwa dafür, "dass sie vielleicht auch spät reagiert", so Merz.

Bund und Länder handelten richtig

"Wir können doch im Grunde genommen wirklich sagen, dass unsere Regierungen in Deutschland, die Bundesregierung und die Landesregierungen, für dieses Land die richtigen Entscheidungen treffen."

Der CDU-Politiker betonte:

Also ich wollte zum jetzigen Zeitpunkt in keinem anderen Land leben.
Friedrich Merz

Mit Blick auf Bayerns Landeschef sagte Merz, ein Kanzlerkandidat Söder sei "denkbar, klar". In Umfragen zur Kanzlerkandidatur der Union hat Söder derzeit die besten Karten.

Diesen Regionen droht erneut der Lockdown

Obergrenze überschritten -
Corona-Obergrenze: Wo Verschärfungen drohen
 

Ob Corona-Maßnahmen gelockert oder verschärft werden, hängt von der Zahl der Neuinfektionen ab. Eine Live-Karte zeigt, ob die Obergrenze in Ihrer Region eingehalten wird.

von Simon Haas

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Eine Altenpflegerin und eine Bewohnerin eines Pflegeheims in Böblingen blicken aus dem Fenster.

Krankenpflege geht leer aus -
Kritiker: Corona-Bonus nur für Altenpflege
 

Gegen den im Mai beschlossenen Corona-Pflegebonus regt sich überparteiliche Kritk. Dieser sei der Altenpflege vorbehalten, die Krankenpflege gehe derweil leer aus.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.