Sie sind hier:

Erste Lockerungen - Neue Corona-Regeln - was sich heute ändert

Datum:

Nach einem Monat weitgehenden Stillstands in Deutschland werden von diesem Montag an die ersten Corona-Auflagen teils gelockert. Was sich ändert - ein Überblick.

Geschäfte, Schüler, Maskenpflicht - neue Regeln

1. Geschäfte mit einer Ladenfläche bis zu 800 Quadratmetern dürfen wieder öffnen. Für Buchhandlungen, Auto- und Fahrradhändler gilt die Begrenzung nicht. Wann wo geöffnet wird, entscheiden die Länder.

2. Zoos öffnen ebenfalls wieder, in manchen Regionen schon ab Montag.

Archiv: Frankfurt am Main, Autorenbuchhandlung Marx & Co

Wiedereröffnung der Geschäfte - Was sich ab Montag beim Einkaufen ändert 

Das öffentliche Leben in Deutschland läuft nach dem wochenlangen Stillstand ab Montag langsam wieder an: Bestimmte Geschäfte dürfen öffnen - aber eben nicht alle und überall.

3. Die ersten Schüler kommen in Sachsen für Prüfungsvorbereitungen in die Schulen zurück. Berlin und Brandenburg beginnen mit den Prüfungen, als erste hatten aber Hessen und Rheinland-Pfalz begonnen.

4. An Hochschulen dürfen Prüfungen stattfinden. Labore, Bibliotheken und Archive dürfen unter strengen Auflagen wieder öffnen. An vielen Universitäten startet heute das Sommersemester. Lehrkräfte und Studierende bleiben dabei erstmal zu Hause.

Ein Student mit einen iPad

Studium trotz Corona - Kann das digitale Sommersemester gelingen? 

An vielen Universitäten startet heute das Sommersemester. Lehrkräfte und Studierende bleiben dabei erstmal zu Hause. Geht das gut? Drei Erfahrungsberichte.

von Kevin Schubert

5. Krankschreibungen per Telefon bei Erkältungssymptomen sind ab Montag nicht mehr möglich. Wer ein Attest braucht, muss zum Arzt.

6. Sachsen führt als erstes Bundesland am Montag eine flächendeckende Mund-Nasen-Schutz-Pflicht in Bussen, Bahnen und Geschäften ein.

7. Sachsen erlaubt auch Gottesdienste wieder, die anderswo noch verboten bleiben. Teilnehmen dürfen maximal 15 Gläubige.

Was bleibt: Kita-Notbetreuung, Mindestabstand

1. Kitas bleiben geschlossen, die Notbetreuung soll aber ausgeweitet werden. Auch hier regeln die Länder selbst, wie sie vorgehen.

2. Die Kontaktbeschränkungen mit einem Mindestabstand von 1,5 Metern gelten weiterhin.

3. Großveranstaltungen bleiben bis zum 31. August verboten. Was alles unter "Großveranstaltung" fällt, wird noch geklärt. Bundesligaspiele vor Publikum werden in dieser Saison nicht mehr stattfinden.

4. Auf Reisen - auch zu Verwandten - soll weiterhin verzichtet werden. Touristische Übernachtungen sind nicht gestattet. Für Auslandsreisen gilt weiterhin die weltweite Reisewarnung.

5. Restaurants und Bars dürfen nur Außer-Haus-Service anbieten.

6. Geschlossen bleiben auch Kultureinrichtungen, Schwimmbäder, Spielplätze, Fitnesscenter, Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe.

7. Friseure dürfen ab 4. Mai wieder aufmachen.

Die aktuellen Corona-Hygienemaßnahmen werden wohl noch monatelang Realität bleiben, erklärt Jens Spahn im ZDF heute journal:

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.