Sie sind hier:

Coronavirus-Lockerungen - Pflegeheime in NRW öffnen für Besucher

Datum:

In Nordrhein-Westfalen sind Besuche in Alten- und Pflegeheimen bereits ab Samstag wieder möglich. Allerdings gelten wegen der Coronavirus-Pandemie strenge Schutzmaßnahmen.

Pflegeheime in Nordrhein-Westfalen werden wieder für Besucher geöffnet
Pflegebedürftige in Heimen dürfen in NRW wieder Besucher empfangen.
Quelle: dpa

In Nordrhein-Westfalen sind Besuche in Alten- und Pflegeheimen bereits ab Samstag wieder möglich. Der Sprecher des Gesundheitsministeriums bestätigte dies. "Das ermöglicht den Heimen, Besucherströme am Muttertagswochenende besser zu steuern und kann letztlich für eine Entlastung sorgen", sagte er. Zuvor hatte der WDR über die frühzeitige Öffnung berichtet.

ZDFheute Update

Nachrichten | In eigener Sache - Jetzt das ZDFheute Update abonnieren 

Sie wollen morgens und abends ein praktisches Update zur aktuellen Lage? Dann abonnieren Sie unser ZDFheute Update.

Laut Verordnung darf jeder Bewohner maximal einen Besuch pro Tag empfangen - höchstens zwei Personen. Zunächst hatte das NRW-Gesundheitsministerium kommuniziert, das seit Mitte März geltende Besuchsverbot wegen der Corona-Pandemie werde zum Muttertag, also an diesem Sonntag, aufgehoben.

Die Bewohner von Alten- und Pflegeheimen gelten in der Corona-Krise als Risikogruppe und durften nicht besucht werden. Die Lockerung der Kontaktsperre wird teils skeptisch betrachtet.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Strenge Vorschriften für Besucher in Seniorenheimen

In der am 6. Mai veröffentlichten Coronaschutzverordnung steht allerdings, dass die Lockerungen in stationären Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen bereits am 9. Mai in Kraft treten. Mit der Aufhebung sind aufwendige Schutzvorkehrungen verbunden.

Dazu gehören etwa eine Anmeldung und ein Gesundheits-Kurzscreening aller Besucher, Besucherboxen mit ausreichend Abstand und Abtrennungen, Begleitung durch die Heime und eine gründliche Desinfektion nach dem Besuch. Die Besuchszeit wird meist auf 20 bis 30 Minuten begrenzt.

Skepsis und Kritik wegen Ende des Corona-Besuchsverbots

Die schnelle Öffnung der Seniorenheime nach langem Besuchsverbot stößt bei Einrichtungen in dem Bundesland wegen der geringen Vorbereitungszeit auf Skepsis und Kritik. Der Verband katholischer Altenhilfe (VKAD) warb bei Bewohnern von Senioren- und Pflegeheimen sowie bei Angehörigen und Freunden um Geduld bei in den kommenden Wochen wieder möglich werdenden Besuchen. Die Einrichtungen brauchten Zeit, um bei Besuchen die nötigen Hygiene- und Abstandsregeln vor Ort umzusetzen, teilte der VKAD mit.

"Die allererste Phase" der Corona-Pandemie habe Deutschland hinter sich, so Kanzlerin Merkel. Daher verkündete sie ein ganze Reihe an Lockerungen - vorerst. Hier ihr Statement.

Beitragslänge:
10 min
Datum:

Die Wohlfahrtsverbände appellierten an die Angehörigen, sich vor einem geplanten Besuch mit den Einrichtungen in Verbindung zu setzen und die jeweilige Situation vor Ort zu respektieren. Technische Möglichkeiten, um mit Angehörigen Kontakt zu halten, blieben weiterhin eine gute Ergänzung zu persönlichen Besuchen.

Diesen Regionen droht erneut der Lockdown

Obergrenze überschritten - Wie die Situation in Ihrer Region aussieht 

Ob Corona-Maßnahmen gelockert oder verschärft werden, hängt auch von der sogenannten Sieben-Tage-Inzidenz ab. Eine Karte zeigt, ob die Obergrenze in Ihrer Region eingehalten wird.

von M. Hörz, R. Meyer, M. Zajonz

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.