Sie sind hier:

Pflegebeauftragter zu Corona - "Isolation um jeden Preis darf nicht sein"

Datum:

Trotz steigender Corona-Fallzahlen warnt der Pflegebeauftragte Westerfellhaus vor Isolation in Altenheimen. Die Selbstbestimmung der Bewohner müsse erhalten bleiben.

Auf Stühlen sitzende Bewohner eines Pflegeheims.
Bewohner von Pflegeheimen dürfen nicht entmündigt werden, so der Pflegebeauftragte Westerfellhaus (Symbolbild).
Quelle: reuters

Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, warnt mit Blick auf die stark steigenden Corona-Zahlen vor einer "Isolation um jeden Preis" in Pflegeheimen.

Situation im Frühjahr "unglaublich belastend"

Viele Betroffene hätten die Situation im Frühjahr "als unglaublich belastend empfunden", so Westerfellhaus gegenüber der Funke-Mediengruppe.

Der Erhalt der Selbstbestimmung ist dringend notwendig.
Andreas Westerfellhaus

Der Wunsch, Kontakt zu Angehörigen zu haben, sei zu respektieren. Es dürfe nicht passieren, dass Menschen entmündigt werden.

"Es gab im Frühjahr auch Bewohnerinnen und Bewohner, die gesagt haben, ich will keinen sehen, ich habe Angst. Das gilt es genauso zu respektieren wie den Wunsch derjenigen, die sagen, die Kontakte zu meinen Angehörigen sind mir sehr wichtig."

Corona bestimmt auch am Wochenende die Tagespolitik. Shutdowns erscheinen wieder möglich, Angela Merkels dramatischer Appell findet nicht nur Unterstützer.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Ziel: Weihnachten mit Angehörigen feiern

Eine Garantie, dass Bewohner mit ihrer Familie Weihnachten feiern könnten, könne er nicht geben, "das wäre Kaffeesatz-Leserei". Er unterstütze alles, was dazu beitrage, sagte Westerfellhaus. "Und ich glaube, dass wir das mit einem Besuchermanagement auch gewährleisten können. Das heißt natürlich aber auch genau nicht, dass alle am Heiligabend um 17 Uhr kommen können."

Ein bundeseinheitliches Konzept sei in Arbeit, um die Pflegeeinrichtungen zu unterstützen. Es sehe unter anderem die Möglichkeit eines Schnelltests für Mitarbeiter vor. So hätten Personal, Besucher und Bewohner "eine gute Sicherheit".

Ambulante Pflege nun besser gerüstet

Westerfellhaus betonte, auch ambulante Pflegedienste hätten inzwischen bessere Möglichkeiten, sich selbst und die Pflegebedürftigen vor einer Ansteckung mit dem Virus zu schützen.

Ab heute tritt die neue Teststrategie von Gesundheitsminister Jens Spahn zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in Kraft. Diese Verordnung beinhaltet unter anderem Schnelltests in Alten- und Pflegeheimen, Krankenhäusern oder Reha-Einrichtungen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Ein Modell eines Körpers mit Organen.

Nachrichten | Panorama -
So kann Corona dem Körper schaden
 

Diese direkten und indirekten Schäden kann das Virus anrichten

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.