ZDFheute

US-Süden: Coronavirus breitet sich stark aus

Sie sind hier:

Arizona meldet Rekordzahlen - US-Süden: Coronavirus breitet sich stark aus

Datum:

Die Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen in den USA hat sich im vergangenen Monat fast verdoppelt. Besonders im Süden des Landes breitet sich das Virus weiter aus.

Archiv: Medizinische Mitarbeiter bereiten Auto-Coronatests vor.
Den Süden der USA trifft die Pandemie besonders hart.
Quelle: ap

Das Coronavirus ist im Süden der USA weiter auf dem Vormarsch. Arizona meldete am Mittwoch die meisten Todesfälle, Infektionen und stationären Aufnahmen in Krankenhäusern seit Beginn der Krise. Auch in Florida waren die Zahlen anhaltend hoch. Klinikbetreiber wie das Jackson Health System in Miami kündigten an, nicht notwendige Operationen zurückzufahren, um Platz für Infizierte in den Krankenhäusern zu schaffen. Angesichts dieser Entwicklungen traten auch andere US-Staaten wie New York mit ihren Plänen für eine Rückkehr zur Normalität auf die Bremse.

In den USA nimmt die Zahl der Neuinfektionen weiter rasant zu. Als Reaktion hat der südwestliche Bundesstaat Arizona die Lockerung seiner Corona-Auflagen nun wieder zurückgezogen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Neuinfektionen weiterhin hoch

In Arizona wurden allein am Mittwoch fast 4.900 Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 bekannt sowie 88 neue Todesfälle. In Florida waren es mehr als 6.500 Neuinfektionen. Das ist zwar weniger als die rund 9.000, die in der vergangenen Woche an mehreren Tagen registriert worden waren, aber immer noch alarmierend hoch. Vor dem Feiertagswochenende mit dem US-Unabhängigkeitstag am 4. Juli sperrten Bezirke in Florida ihre Strände, um einem Ansturm an Besuchern vorzubeugen.

Sorge vor einer zweiten Welle

Die steigenden Zahlen im Süden und Westen haben auch in anderen Staaten, die die Pandemie eigentlich schon überwunden glaubten, Sorgen vor einer zweiten Welle geschürt. In Colorado, Virginia, Delaware und New Jersey wurden geplante Wiederöffnungen von Bars und Restaurants auf Eis gelegt oder zurückgenommen. Der New Yorker Bürgermeister Bill de Blasio kündigte an, die Innenbereiche von Restaurants vorerst nicht wieder zu öffnen.

Die Zahl der bestätigten täglichen Neuinfektionen in den USA hat sich im vergangenen Monat fast verdoppelt. Am Dienstag waren es laut der Johns-Hopkins-Universität 44.800 und damit deutlich mehr als in der bisher schlimmsten Phase der Krise zwischen Mitte April und Anfang Mai. Experten führen das auf die Lockerung der Corona-Beschränkungen und den laxen Umgang vieler Amerikaner mit den Abstandsregeln zurück, aber auch auf zusätzliche Testmöglichkeiten zurück.

Der Druck auf US-Präsident Trump wächst stetig. Gefährlich werden könnte für Trump vor allem, dass der US-Corona-Experte Fauci derzeit vor 100.000 Neuinfektionen pro Tag warnt.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Ein Wintersport-Athlet, der auf das Corona-Virus getestet wird.

Training und Wettkampf -
Der Wintersport in Corona-Zeiten
 

ZDF-Reporter Julius Hilfenhaus bietet einen Einblick in den Trainings- und Wettbewerbsalltag der deutschen …

von Julius Hilfenhaus
Videolänge
4 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.