Sie sind hier:

Corona-Medikament - USA genehmigen Remdesivir für Notfall

Datum:

In den USA kommt ein neues Medikament zum Einsatz, das bei Covid-19-Patienten zu einer schnelleren Genesung führen kann. Die Zeit drängt, angesichts der verheerenden Pandemie.

Die USA haben den begrenzten Einsatz des Wirkstoffs Remdesivir bei Covid-19-Patienten gestattet. Erste Tests hatten gezeigt, dass das Mittel die Genesungsdauer verkürzt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die USA erlauben den Einsatz des Wirkstoffs "Remdesivir" in Notfällen bei Covid-19-Patienten in Krankenhäusern. Die Ausnahmegenehmigung sei angesichts der Coronavirus-Pandemie "in Lichtgeschwindigkeit" zustande gekommen, sagte der Chef der Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde. Präsident Donald Trump bezeichnete den Schritt als "sehr vielversprechend".

Der Chef des Biotech-Unternehmens Gilead, Daniel O'Day, erklärte, das Unternehmen werde US-Behörden 1,5 Millionen Dosen Remdesivir spenden, die für mehr als 100.000 Behandlungen ausreichen sollten. Die US-Regierung werde die Verteilung des Medikaments übernehmen, um sicherzustellen, dass es ankomme, wo es am dringendsten gebraucht werde, hieß es weiter. Bis Dezember wolle man genügend "Remdesivir" für eine Million Behandlungen produzieren.

In diesem Beitrag erfahren Sie mehr über das Medikament "Remdesivir":

Mehr als 140 Wirkstoffe gegen Covid-19 werden derzeit getestet. Remdesivir gilt als Hoffnungsträger in der Pandemie. Nach Angaben einer US-Studie hat sich das Medikament als wirksam erwiesen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Remdesivir verkürzt die Genesungszeit

Eine klinische Studie hatte gezeigt, dass der ursprünglich für Ebola entwickelte Wirkstoff "Remdesivir" bei Covid-Patienten die Zeit bis zu einer Genesung um mehrere Tage verkürzen kann. Der Wirkstoff ist bislang weltweit nirgendwo als Medikament zugelassen. Die aktuelle Genehmigung für die USA entspricht keiner formellen Zulassung, was ein wesentlich aufwendigerer Prozess ist. Selbst die Ausstellung einer begrenzten Ausnahmegenehmigung nach nur einer vielversprechenden klinischen Studie ist ungewöhnlich.

Ein Computermodell des Coronavirus

Nachrichten | In eigener Sache -
Jetzt das ZDFheute Update abonnieren
 

Sie wollen morgens und abends ein praktisches Update zur aktuellen Lage? Dann abonnieren Sie unser ZDFheute Update.

Am Mittwoch hatte das Nationale Institut für Infektionskrankheiten (NIAID) der USA erklärt, "Remdesivir" habe im Rahmen einer klinischen Studie die Behandlungsdauer deutlich verkürzt. Institutsleiter Anthony Fauci sprach von einer "signifikanten positiven Wirkung bei der Verringerung der Zeit bis zur Genesung".

Erfahren Sie mehr zu deutschen Studien an dem Medikament:

Am Münchner Klinikum werden Medikamente gegen das Coronavirus getestet. Hoffnungen liegen auf dem Ebola-Medikament „Remdesivir“, das den Krankheitsverlauf verkürzen soll.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Genügend Patienten wurden untersucht

Nach Ansicht vieler Experten scheinen die Ergebnisse der US-Studie ausreichend belastbar. Es seien genügend Patienten untersucht worden; unter Therapie mit "Remdesivir" seien sie früher aus dem Krankenhaus entlassen worden, sagte diese Woche etwa Clemens Wendtner von der München Klinik Schwabing.

Somit sind wesentliche Endpunkte der Studie erreicht worden, so dass an einer raschen Zulassung der Substanz aus meiner Sicht wenig Zweifel bestehen dürfte.
Clemens Wendtner

Wissenschaftler der Johns-Hopkins-Universität haben in den USA inzwischen mehr als 1,1 Millionen Infektionen verzeichnet - rund ein Drittel der Infektionen weltweit. Die Zahl der Toten in den USA liegt bei mehr als 64.000. Trump sagte, er hoffe auf weniger als 100.000 Corona-Tote. Das sei deutlich unter Opferzahlen von bis zu 2,2 Millionen, die eine Studie ohne Eindämmungsmaßnahmen befürchtet hatte.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.