ZDFheute

Auch Lissabon und Dublin nun Risikogebiete

Sie sind hier:

Elf neue EU-Regionen betroffen - Auch Lissabon und Dublin nun Risikogebiete

Datum:

Die Corona-Infektionszahlen in Europa schnellen in die Höhe. Immer mehr Regionen in Europa werden als Risikogebiete eingestuft. Nun auch Dublin und Lissabon.

Angesichts steigender Corona-Infektionen wurde die Maskenpflicht in Großbritannien ausgeweitet. Menschen stehen vor dem Mulligan and Haines pub und tragen Masken.
Auch für Dublin, Lissabon und weitere EU-Regionen gelten nun Reisewarnungen.
Quelle: dpa

Die Bundesregierung hat Regionen in elf Ländern der Europäischen Union wegen steigender Infektionszahlen zu Corona-Risikogebieten erklärt. Darunter sind auch Gebiete in den Nachbarländern Dänemark, Tschechien, Frankreich, Österreich und den Niederlanden.

Das geht aus der am Mittwochabend aktualisierten Liste des Robert-Koch-Instituts hervor. Insgesamt sind damit nun schon 14 von 27 EU-Mitgliedstaaten wieder ganz oder teilweise als Corona-Risikogebiete ausgewiesen.

Auswärtiges Amt spricht Reisewarnungen aus

Neu hinzugekommen sind jetzt Regionen in Dänemark, Portugal, Irland und Slowenien. Zudem wurden weitere Regionen in Frankreich, Tschechien, den Niederlanden, Kroatien, Rumänien, Österreich und Ungarn als Risikogebiete ausgewiesen.

Das Auswärtige Amt sprach am Mittwochabend für alle diese Gebiete auch eine Reisewarnung aus. Reisende, die aus Risikogebieten zurückkehren, müssen sich 48 Stunden vor oder nach der Einreise auf Corona testen lassen. Die Reisewarnung ist kein Verbot, soll aber eine erhebliche abschreckende Wirkung haben.

Die neuen Risikogebiete in Europa im Überblick im Überblick

  • Region Hovedstaden in Dänemark
  • Frankreich: Bretagne, Centre-Val de Loire und Normandie
  • Kroatien: Gespanschaft Lika-Senj
  • Irland: Dublin
  • Niederlande: Provinz Utrecht
  • Österreich: Bundesland Voralberg
  • Portugal: Großraum Lissabon
  • Rumänien: Kreis Covasna
  • Slowenien: Region Primorsko-notranjska (Küstenland-Innerkrain)
  • Tschechien: das gesamte Land mit Ausnahme der Regionen Aussiger Region (Ústecký) und der Mährisch-Schlesischen Region (Moravskloslezský)
  • Ungarn: Region Györ-Moson-Sopron

Welche Regionen sind betroffen? -
Das sind die Corona-Risikogebiete in Europa
 

Das Robert-Koch-Institut hat weitere Corona-Risikogebiete in Europa ausgewiesen, unter anderem gehört nun ganz Frankreich dazu. Welche Regionen noch betroffen sind im Überblick.

Videolänge:
2 min

Einstufung als Risikogebiet positiv für Verbraucher

Allerdings hat sie auch eine positive Seite für Verbraucher: Sie ermöglicht es Reisenden, Buchungen kostenlos zu stornieren.Nach Ausbruch der Corona-Pandemie hatte das Auswärtige Amt am 17. März erstmals eine weltweite Reisewarnung für touristische Reisen ausgesprochen.

Für mehr als 30 europäische Länder wurde sie Mitte Juni zunächst wieder aufgehoben. Schon nach wenigen Wochen mussten die Reisewarnungen für die ersten Länder aber wegen steigender Infektionszahlen wieder reaktiviert werden.

Spanien komplett als Risikogebiet eingestuft

Inzwischen ist mehr als die Hälfte der EU-Länder betroffen. Spanien ist aber weiterhin der einzige Mitgliedstaat, der ganz zum Risikogebiet erklärt wurde.

Die Einstufung erfolgt in der Regel, wenn die Zahl der Corona-Neuinfektionen die Marke von 50 Fällen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen übersteigt. Bei der Reisewarnung kann es bisher auch noch andere Gründe wie Einreisesperren oder fehlende Hygienemaßnahmen geben.

Graph vor Passanten mit Munschutz

Coronavirus-Debatte -
Warum die Zahl der Infektionen wichtig bleibt
 

Wird die Corona-Pandemie auf die Zahl der Neuinfektionen verengt? Diese verrät nur bedingt etwas über das Ausmaß der Lage. Sie zu erfassen, bleibt aber außerordentlich wichtig.

von Katja Belousova

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.