ZDFheute

Russlands Regierungschef hat Corona

Sie sind hier:

In Quarantäne - Russlands Regierungschef hat Corona

Datum:

Russlands Regierungschef Mischustin hat sich mit Corona infiziert. Er wird sich nun in Quarantäne begeben, um keine anderen Kabinettsmitglieder anzustecken.

Aerchiv: Michail Mischustin am 25.03.2020 in Moskau
Regierungschef Michail Mischustin am 25. März 2020 in Moskau.
Quelle: dpa

Der russische Regierungschef Michail Mischustin ist nach Angaben der Staatsmedien mit dem Coronavirus infiziert. Der 54-Jährige begebe sich deshalb in Quarantäne, meldeten russische Agenturen am Abend. Kremlchef Wladimir Putin äußerte die Hoffnung auf eine rasche Genesung des Ministerpräsidenten.

Russland verlängert Einreisestopp für Ausländer

Russland hat den wegen der Corona-Pandemie geltenden Einreisestopp für Ausländer verlängert. Die Einreisebeschränkungen blieben solange in Kraft, bis das neuartige Coronavirus in Russland unter Kontrolle sei, hatte Regierungschef Mischustin in einer Krisensitzung mit Regierungsvertretern noch verkündet. Der Mitte März verhängte Einreisestopp sollte ursprünglich am Donnerstag auslaufen.

Nach einer Videokonferenz mit Putin und Russlands Gouverneuren sind die Ausgangsbeschränkungen verlängert worden, ebenso „arbeitsfreie Tage“ bis zum 11. Mai.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Bereits am Dienstag hatte Präsident Wladimir Putin die seit März geltende Ausgangssperre um zwei Wochen verlängert. Russland habe den Höhepunkt der Pandemie noch nicht erreicht, begründete er den Schritt.

Nach offiziellen Angaben starben in Russland bislang 972 Menschen an den Folgen einer Coronavirus-Infektion, mehr als 99.000 Menschen haben sich mit Sars-Cov-2 infiziert.

Ein Computermodell des Coronavirus

Nachrichten | In eigener Sache -
Jetzt das ZDFheute Update abonnieren
 

Sie wollen morgens und abends ein praktisches Update zur aktuellen Coronavirus-Lage? Dann abonnieren Sie unser ZDFheute Update.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Porno Dreharbeiten

Corona-Porno -
How to: Sex mit Mindestabstand
 

Corona vs. Sex: ein Widerspruch? Nein, sagen junge Filmemacher aus Berlin. Mit ihrem Porno "Sex In Times Of Corona" sammeln sie Geld für Sexarbeiter in Not.

von Teresa Betz
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.