ZDFheute

Seehofer hofft auf Impfstoff bis Jahresende

Sie sind hier:

Corona-Krise - Seehofer hofft auf Impfstoff bis Jahresende

Datum:

Innenminister Horst Seehofer plädiert für vorsichtige Lockerungen, bis ein Corona-Impfstoff gefunden ist. Bis Ende des Jahres könne es so weit sein, hofft der CSU-Politiker.

Bundesinnenminister Horst Seehofer hofft auf einen Corona-Impfstoff noch in diesem Jahr.
Rechnet in der neuen Saison wieder mit Bundesliga-Spielen vor Zuschauern: Innenminister Horst Seehofer.
Quelle: dpa

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) rechnet mit einem Impfstoff gegen das Coronavirus noch im Laufe des Jahres. Den Zeitungen der Funke Mediengruppe sagte er:

Am wichtigsten ist ein Impfstoff. Es heißt, das könne bis Jahresende gelingen. Ich habe die Hoffnung, dass es vielleicht auch schneller geht.
Horst Seehofer

Er sei davon überzeugt, dass die große Mehrheit der Bürger geimpft werden möchte. "Ich bin nicht dafür, eine Impfung vorzuschreiben", stellte Seehofer klar.

Schon jetzt herrscht ein Verteilungskampf um einen Stoff, den es noch gar nicht gibt. Mit welchen Mitteln kann die EU eine gerechte Verteilung gewährleisten?

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Vorsichtig lockern, bis es einen Impfstoff gibt

Als wichtigsten Eigenschutz bezeichnete er die Vernunft, sich an die relativ einfachen Regeln zu halten. "Auch wenn wir jetzt an vielen Stellen vorsichtig lockern, ist es wichtig, dass wir alle weiterhin vorsichtig sind, bis ein Impfstoff gefunden ist."

Derweil rechnet Seehofer wieder mit Spielen vor Zuschauern in der neuen Saison der Fußball-Bundesliga. Er gehe zunächst von reduzierten Zuschauerzahlen aus. Erst sollte jedoch die laufende Saison zu Ende gespielt werden. "Ich habe schon die Zuversicht im Herzen, dass wir in der neuen Saison nach und nach wieder Publikum zulassen können."

Reform des Amts für Bevölkerungsschutz

Zugleich kündigte Seehofer eine Reform des Bundesamts für Bevölkerungsschutz an, das bisher allein ausschließlich im Spannungs- und Verteidigungsfall eingreifen darf.

Das können sie der Bevölkerung schwer erklären, eigentlich gar nicht.
Horst Seehofer, Bundesinnenminister

Deswegen werde er in Kürze mit dem Präsidenten der Behörde darüber reden, wie das Amt künftig aufgestellt werden sollte. "Ich bin schon der Meinung, dass eine solche Behörde bei einer Pandemie oder anderen Katastrophen - Waldbränden, Hochwasser - helfen kann. Dafür müssen wir uns die rechtlichen Grundlagen anschauen und mit den Ländern sprechen."

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.