ZDFheute

Seehofer: Merkel führt stark durch die Krise

Sie sind hier:

Lob für die Kanzlerin - Seehofer: Merkel führt stark durch die Krise

Datum:

Bundesinnenminister Horst Seehofer lobt den Führungsstil von Bundeskanzlerin Merkel in der Corona-Krise. Reisen will er weiter eingeschränkt sehen, Fussball hingegen erlauben.

Bundesinnenminister Horst Seehofer in einer Kabinettsitzung zum Coronavirus. Seehofer lobt die Führungsqualitäten von Kanzlerin Merkel - das war nicht immer so.
Innenminister Horst Seehofer zeigt sich gegenüber dem Krisenmanagement der deutschen Regierung zuversichtlich.
Quelle: Reuters

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat sich lobend über das Krisenmanagement in der Corona-Krise von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geäußert. "Angela Merkel führt Deutschland gerade sehr stark durch die Krise", sagte Seehofer der Zeitung "Bild am Sonntag".

Sowohl im Kabinett als auch im Zusammenspiel mit den Ministerpräsidenten sei "hervorragende Teamarbeit" vorhanden. Das sei direkt auf die "strategische Führung" Merkels zurückzuführen.

Wir können froh sein, dass wir in dieser Situation eine solche Kanzlerin an der Spitze unseres Landes haben.
Bundesinnenminister Horst Seehofer
Ein Computermodell des Coronavirus

Nachrichten | In eigener Sache -
Jetzt das ZDFheute Update abonnieren
 

Sie wollen morgens und abends ein praktisches Update zur aktuellen Lage? Dann abonnieren Sie unser ZDFheute Update.

Fünfte Amtszeit für Angela Merkel?

Seehofer zufolge wird demnach hinter den Kulissen sogar über eine mögliche fünfte Amtszeit der Kanzlerin diskutiert: "Ich kann nicht bestreiten, dass ich den Gedanken in letzter Zeit öfter gehört habe."

Die 65-jährige Merkel hatte zusammen mit ihrem Rückzug vom CDU-Vorsitz bereits im Oktober 2018 angekündigt, dass sie nicht für eine weitere Amtszeit im Kanzleramt zur Verfügung steht.

Spezialkräfte der Polizei bei Razzia in Berlin

Razzien in mehreren Städten -
Seehofer verbietet Hisbollah-Aktivitäten
 

Das Innenministerium hat die Arbeit von vier Vereinen verboten, die Hisbollah zugerechnet werden. Die Polizei durchsuchte am Morgen mehrere Liegenschaften der Vereine.

Seehofer rechtfertigt Zurückhaltung

Seehofer hat zudem seine öffentliche Zurückhaltung in der Corona-Krise gerechtfertigt. "Ich nutze ein Fernsehstudio nicht als mein Wohnzimmer. Ich trete nur dann auf, wenn ich was zu sagen habe", sagte der CSU-Politiker. Vertreter von FDP und Grünen hatten zuletzt erklärten, sie vermissten öffentliche Stellungnahmen Seehofers.

Der Bundesinnenminister hat sich im gleichen Interview auch gegen eine vorschnelle Wiederaufnahme des Reisebetriebes zwischen Deutschland und Österreich ausgesprochen.

Solange das Virus keinen Urlaub macht, müssen auch wir uns mit unseren Reiseplänen beschränken.
Bundesinnenminister Horst Seehofer

Seehofer weiter: "So verständlich der Wunsch für die Menschen und die Tourismusbranche auch ist. Der Infektionsschutz gibt da den Zeitplan vor". Ob und wann wieder Urlaub gemacht werden könne, hänge vom Infektionsgeschehen ab.

Olympiastadion Berlin

DFL-Konzept zu Geisterspielen -
Profifußball hofft auf Hinweise aus Berlin
 

Bekommt der deutsche Profifußball grünes Licht für Geisterspiele? Am Donnerstag berät die Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten. Ob es zu einer Entscheidung kommt, ist fraglich.

von Ralf Lorenzen

Innenminister für Wiederbeginn der Fussball-Bundesliga

Seehofer zeigt sich zudem offen für einen Wiederbeginn der Fußball-Bundesliga im Mai, fordert aber zugleich strenge Auflagen wegen der Coronavirus-Pandemie. "Ich finde den Zeitplan der DFL plausibel und unterstütze einen Neustart im Mai", sagt Seehofer, der zugleich Sportminister ist.

Der CSU-Politiker  verlangt strikte Auflagen im Falle eines Positiv-Tests: "Wenn es einen Corona-Fall in einer Mannschaft oder bei der Mannschaftsbetreuung gibt, dann müssen der gesamte Club und gegebenenfalls auch die Mannschaft, gegen die man zuletzt gespielt hat, zwei Wochen lang in Quarantäne."

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Menschen mit Masken in Marseille

Alarmstimmung in Frankreich -
Rekord an Neuinfektionen und Corona-Proteste
 

Rund 16.000 Menschen haben sich in Frankreich binnen 24 Stunden neu mit Corona infiziert. Fast zeitgleich hat die Regierung ihre Maßnahmen verschärft und stößt auf …

Videolänge:
1 min
Eine leere Festhalle in Rio de Janeiro am 24.09.2020

Keine Paraden im Februar -
Rio de Janeiro verschiebt Karneval
 

Traditionell feiern beim Karneval im brasilianischen Rio de Janeiro Millionen Menschen auf den Straßen. Für …

Videolänge:
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.