Sie sind hier:

Arbeitsschutzvorschriften - Söder: Gleiche Fleischstandards für Europa

Datum:

Bei der Verschärfung der Arbeitsschutzvorschriften in der Fleischindustrie will Bayerns Ministerpräsident Söder die Diskussion der Fairness wegen auf europäische Ebene ausweiten.

Ein Putenmetzger steht nebem einem Transportwagen voller frisch geschlachteter Puten. Die Koalition plant verschärfte Arbeitsschutzvorschriften in der Fleischindustrie. Minsterpräsident Söder will dies auf ganz Europa ausgeweitet sehen.
Die Arbeitsschutzvorschriften in der Fleischindustrie werden verschärft. Minsterpräsident Söder will dies auf ganz Europa ausgeweitet sehen.
Quelle: dpa

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder fordert nach der in Deutschland geplanten Verschärfung der Arbeitsschutzvorschriften in der Fleischindustrie auch eine europäische Lösung.

Wenn darüber geredet werde, "was wir für Europa tun, (...) dann sollten wir auch versuchen, solche Standards dann generell in Europa zu diskutieren."

... dass wir dann auch Fairness und Gleichheit in ganz Europa haben und nicht nur in Deutschland.
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder

Das sagte Söder in der Talksendung "Maischberger.die woche". Diese Standards müssten in Europa besser durchgesetzt werden, auch um einer Abwanderung von Schlachtbetrieben vorzubeugen.

Halbierte Schweine hängen in einem Schlachthof in Niedersachsen.

Missstände auf Schlachthöfen - Schärfere Auflagen für Fleischindustrie 

Nach den Corona-Fällen in Schlachthöfen ist die Fleischindustrie in den Fokus gerückt. Heute hat das Kabinett verschärfte Regeln für die Branche beschlossen.

Söder ist gegen eine neue Fleischsteuer

Gleichzeitig warnte er mit Blick auf die Forderungen von den Grünen vor einer neuen Preisdiskussion, er sei gegen eine neue Fleischsteuer und auch dagegen, dass jetzt alles viel teurer werden müsse.

Das Bundeskabinett hatte am Mittwoch Eckpunkte eines "Arbeitsschutzprogramms für die Fleischwirtschaft" beschlossen. Geplant sind demnach verschiedene gesetzliche Regelungen, wie ein Verbot von Werkverträgen und Leiharbeit in der Fleischindustrie ab dem kommendem Jahr und höhere Bußgelder bei Verstößen gegen Arbeitszeitvorschriften.

Kritik an Arbeitsbedingungen

Von der Wirtschaft kamen scharfe Proteste. Nach einer Häufung von Corona-Infektionen in Schlachtbetrieben stehen die Arbeitsbedingungen mit Subunternehmern und Sammelunterkünften mit vielen osteuropäischen Beschäftigten stark in der Kritik. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hatte angekündigt, in der Branche "aufzuräumen".

Diesen Regionen droht erneut der Lockdown
Grafiken

Coronavirus - Wie hoch die Inzidenz in Ihrem Landkreis ist 

Ob Corona-Maßnahmen gelockert oder verschärft werden, hängt auch von der sogenannten 7-Tage-Inzidenz ab. Unsere Karte zeigt Ihnen, wie hoch die Inzidenz in Ihrer Region gerade ist.

von M. Hörz, R. Meyer, M. Zajonz

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.