ZDFheute

Söder fordert bundesweite "Corona-Ampel"

Sie sind hier:

Pandemie-Bekämpfung - Söder fordert bundesweite "Corona-Ampel"

Datum:

Bayerns Ministerpräsident Söder hat eine bundesweite "Corona-Ampel" gefordert. Man brauche für den Winter ein verlässliches Regelwerk und mehr Klarheit bei der Pandemie-Bekämpfung.

Bayerns Ministerpräsident Söder fordert eine bundesweite "Corona-Ampel". Die SPD kritisiert das Vorgehen, Finanzminister Scholz plädiert für regional differenzierte Entscheidungen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Vor dem für Dienstag geplanten nächsten Corona-Gipfel der Länderchefs mit Kanzlerin Angela Merkel bringt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder eine bundesweite "Corona-Ampel" ins Gespräch. In einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" fordert er zudem genaue Vorgaben, welche Maßnahmen ergriffen werden sollen, wenn die Zahl der Infizierten bestimmte Grenzwerte übersteigt.

Nach Söders Vorschlag soll die "Corona-Ampel" auf Gelb springen, wenn es in einem Landkreis 35 oder mehr Infizierte pro 100.000 Einwohnern binnen sieben Tagen gibt. Mit seinem Vorschlag will Söder dem Blatt zufolge mehr Klarheit bei der Pandemie-Bekämpfung erreichen.

Wir brauchen jetzt ein verbindliches, verhältnismäßiges und verlässliches Regelwerk für den Winter.
Markus Söder, Ministerpräsident Bayern

Zur Prävention gegen eine weitere Ausbreitung des Virus könnten dann beispielsweise vorbeugende Tests für Risikogruppen angeordnet, Bundesligaspiele wieder ohne Zuschauer ausgetragen und die Maskenpflicht in Schulen ab der fünften Klasse auch auf den Unterricht ausgeweitet werden.

Söder: Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen

Steigt die Zahl auf 50 Infizierte, soll dem Bericht zufolge bei privaten Veranstaltungen die erlaubte Teilnehmerzahl auf ein Viertel der bis dahin geltenden Zahl reduziert werden. Auf öffentlichen Plätzen, wo Abstände schwer einzuhalten sind, sieht der Vorschlag dann eine Maskenpflicht vor.

Deutschland und die Pandemie -
Sind wir auf einem guten Weg, Herr Drosten?
 

Im Vergleich zu den europäischen Nachbarn steigt die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland bislang kaum. Aber bleibt das so? Der Virologe Christian Drosten über die Corona-Lage.

Videolänge:
9 min

Lauterbach: Gefühl "falscher Sicherheit"

Zudem sollen Einschränkungen beim Verkauf von Alkohol sowie frühere Sperrstunden möglich sein. Doppelte Testungen sollen die Zuverlässigkeit beim Erkennen von Infektionen erhöhen.

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach lehnt eine Corona-Ampel jedoch ab. Dadurch würden falsche Signale ausgesendet, warnte er in der Internetsendung "Bild live". So würde nach seinen Worten etwa in einem Landkreis das Signal gegeben: "Ihr könnt leben, als wenn alles normal wäre". Dadurch werde das Gefühl einer "falschen Sicherheit" erzeugt:

Das ganze Symbol einer Ampel mit Grün, Gelb und Rot passt nicht in die Zeit.
Karl Lauterbach. SPD-Gesundheitsexperte

Der SPD-Experte sprach sich aber für eine Obergrenze von 25 Menschen bei privaten Feiern aus. Damit würden die sogenannten Superspreader-Ereignisse unwahrscheinlicher, die für 80 Prozent der Neuinfektionen verantwortlich seien.

Superspreader-Ereignisse unterbinden

Auch lasse sich mit der 25-Menschen-Obergrenze der besonders gefährliche Effekt besser in den Griff bekommen, dass über einen einzigen Teilnehmer mehrere Superspreader-Ereignisse miteinander verbunden würden.

Lauterbach nannte zudem eine Maskenpflicht im Freien an solchen Orten sinnvoll, wo der Abstand zwischen den Menschen nicht gewahrt werden könne. Eine allgemeine Maskenpflicht im Freien lehnte er hingegen ab.

Ein Modell eines Körpers mit Organen.

Nachrichten | Panorama -
So kann Corona dem Körper schaden
 

Diese direkten und indirekten Schäden kann das Virus anrichten

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Michael Müller am 20.10.2020 in Berlin

Berlins Regierungschef Müller -
"Lockdown nicht mehr auszuschließen"
 

Droht der Hauptstadt der Corona-Lockdown? Es gebe "nicht mehr viele Entscheidungsmöglichkeiten", sagt Berlins …

Videolänge:
5 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.