Sie sind hier:

Corona-Gegner - Söder: Sorgen wegen "Querdenker"-Bewegung

Datum:

Der Verfassungsschutz sollte sich aus Sicht von Bayerns Ministerpräsident Söder mit Teilen der "Querdenker"-Demonstranten beschäftigen. Die Bewegung entwickle sich "sektenartig".

Demonstranten halten ein Banner hoch mit der Aufschrift "Querdenken". Die sogenannte "Querdenker-Bewegung" protestiert regelmäßig bundesweit gegen die Corona-Maßnahmen von Bund und Ländern.
CSU-Chef Söder hat bei der "Querdenker"-Bewegung ein "ungutes Gefühl".
Quelle: Epa (Archiv)

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) ist besorgt wegen der Entwicklung der sogenannten "Querdenken-Bewegung", die regelmäßig gegen Corona-Maßnahmen demonstrieren. Die Bewegung entwickele sich "zunehmend sektenartig", sagte er dem "Münchner Merkur".

Der Verfassungsschutz sollte sich daher nach Ansicht des CSU-Chefs intensiver mit den radikalen Elementen in der Querdenker-Bewegung beschäftigen. Söder sprach von einer "Abschottung von Argumenten und einer Radikalisierung in Blasen". Und weiter:

Es entwickelt sich ein wachsendes Konglomerat von Rechtsextremen, Reichsbürgern, Antisemiten und absurden Verschwörungstheoretikern.

Söder: "Genau hinschauen, mit wem man demonstriert"

Die Bewegung werfe der Politik sogar Satanismus vor. "Jeder sollte genau hinschauen, mit wem man demonstriert", warnte Söder. Der Verfassungsschutz müsse "genau unter die Lupe nehmen, was sich da entwickelt". Viele der an den Demonstrationen beteiligten Gruppen wollten "einen anderen Staat".

Nach Querdenken-Demo in Leipzig -
Lambrecht fordert konsequentes Durchgreifen
 

Nach den Ausschreitungen bei der Querdenken-Demo am Wochenende in Leipzig werden Forderungen nach einem entschiedeneren Vorgehen der Polizei laut. Sachsen will jetzt handeln.

Videolänge
2 min

"Querdenker" gefährlich wie Reichsbürger?

Söder verwies auf das Beispiel der Reichsbürger, die von den Behörden anfangs "unterschätzt" worden seien. Doch sei dann zu erleben gewesen, dass durch die Reichsbürger trotz ihrer "völlig absurden" Ideen "eine ernsthafte Gefahr für den Staat und das Leben entstehen kann". Er habe "ein ungutes Gefühl, dass sich bei einem Teil der Querdenker Ähnliches anbahnt", sagte der bayerische Regierungschef.

Am vergangenen Samstag war in der Leipziger Innenstadt eine Demonstration der sogenannten Querdenken-Bewegung gegen die Corona-Restriktionen eskaliert. Bei der Versammlung mit rund 20.000 Teilnehmern gab es zahlreiche Verstöße gegen die Auflagen zum Infektionsschutz. Auch kam es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen, nachdem die Polizei die Demonstration wegen der Verstöße gegen die Corona-Regeln vorzeitig aufgelöst hatte.

Man sieht verschiedene Menschengruppen, also Cluster, die mit dem Corona-Virus (symbolisch) infiziert sind.

Nachrichten | Panorama -
Wie Corona-Cluster entstehen
 

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.