ZDFheute

Spahn hofft auf baldigen Impfstoff

Sie sind hier:

"Sicher im nächsten Jahr" - Spahn hofft auf baldigen Impfstoff

Datum:

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich im ZDF zuversichtlich über die Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus geäußert. Gleichzeitig mahnt er zur Wachsamkeit.

"Corona besiegen wir nur im Teamspiel", so Bundesgesundheitsminister Jens Spahn im ZDF-"Morgenmagazin".

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zeigt sich im ZDF Morgenmagazin optimistisch, dass in den nächsten Monaten, aber "sicher im nächsten Jahr" ein Impfstoff verfügbar sein wird. "Wir werden wahrscheinlich so schnell einen Impfstoff haben bei einem neuen Virus wie noch nie zuvor in der Menschheitsgeschichte".

Den zugelassen Impfstoff "Sputnik V" kritisierte er als zu wenig getestet, es gebe "nicht sehr breite Studien" und zu wenig Daten dazu. Es gebe aber viele Ansätze mit "sehr guter, transparenter Studienlage". Wie oft dann geimpft werden müsse und wie lange der Impfstoff zu Immunität führt, könne man noch nicht sagen.

Testpanne "sehr ärgerlich"

Nach der schweren Panne bei der Übermittlung der Ergebnisse von Corona-Tests in Bayern hat Spahn dazu aufgerufen, den Fehler nun rasch zu beheben. "Ministerpräsident Markus Söder hat ja selbst gesagt, das sei sehr ärgerlich - das ist ohne Zweifel so", sagte er. Es sei aber nun einmal so, dass "in außergewöhnlichen Zeiten auch Fehler passieren".

Entscheidend sei, dass sie transparent gemacht werden und dass sie behoben werden: "Und das macht die bayerische Staatsregierung", sagte Spahn. Grundsätzlich sei er sehr dankbar, dass die Bayern es möglich machten umfassend zu testen. "Aber dann müssen natürlich auch die Ergebnisse übermittelt werden."

Spahn mahnt zur Wachsamkeit

Spahn äußerte sich auch zum sinkenden Durchschnittslater bei den Neuinfizierten, das nach Angaben des Robert-Koch-Instituts vom Dienstag bei 34 Jahren lag und damit das niedrigste seit Beginn der Corona-Pandemie sei. Dadurch nimmt auch der Anteil der Corona-Infizierten mit schweren Krankheitsverläufen ab.

Spahn warnte aber: "Das heißt trotzdem, sehr, sehr wachsam miteinander zu sein, weil es eben doch dann zu oft auch schwerste Verläufe geben kann und eben auch Todesfälle - wenn wir nicht aufeinander aufpassen, in der Familie, im Freundeskreis, auf der Arbeit."

Das Virus als Modell

Nachrichten | Politik -
Corona in 3D: Wie ist das Virus aufgebaut?
 

Corona bestimmt seit Monaten weltweit den Alltag der Menschen. Doch wie ist das Virus aufgebaut, was passiert im Körper und wie kann es bekämpft werden? Ein Überblick in 3D.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Blick in den Saal auf die Bühne des FDP-Bundesparteitag

Liberale treffen sich in Berlin -
Der Pandemie-Parteitag
 

Die FDP wagt trotz Covid-19 heute einen Präsensparteitag. Ein 40-seitiges Hygienekonzept soll Sicherheit garantieren. Inhaltlich sucht die Partei einen Weg zurück in die …

von Bernd Benthin
Videolänge:
2 min
Corona update

Nachrichten | heute journal update -
NRW: Karneval weitgehend abgesagt
 

Die Karnevalsaison in Nordrhein-Westfalen wurde abgesagt, auf Wunsch der Karnevalsvereine. Und Bayern …

von Kai-Felix Jochens
Videolänge:
2 min
Prof. Ulrike Protzer

Virologin Ulrike Protzer -
"Müssen durch diesen Winter durch"
 

Virologin Ulrike Protzer schätzt die Corona-Lage in Deutschland als moderat ein. Ziel müsse es sein, die …

Videolänge:
28 min
Ein Restaurantmitarbeiter mit Mund-Nasen-Schutz trägt Stühle und einen Tisch in Tel Aviv.

Nachrichten | heute 19:00 Uhr -
Zweiter Corona-Lockdown in Israel
 

In Israel entwickeln sich die Corona-Neuinfektionen dramatisch. Deswegen hat die Regierung zum zweiten Mal …

von Michael Bewerunge
Videolänge:
2 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.