ZDFheute

Spahn: Nicht die Zeit, ausgelassen zu feiern

Sie sind hier:

Mallorca als zweites Ischgl? - Spahn: Nicht die Zeit, ausgelassen zu feiern

Datum:

Gesundheitsminister Spahn hat angesichts steigender Mobilität innerhalb Europas vor ausgelassenen Partys im Urlaub gewarnt. Wenn es dazu komme, mache man es dem Virus leicht.

Das Interview mit Gesundheitsminister Jens Spahn in voller Länge.

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat angesichts von ausgelassenenen Feiern hunderter Touristen ohne Abstand am Ballermann auf Mallorca vor einem "zweiten Ischgl" gewarnt. Feiern im österreichischen Skiort Ischgl gelten als ein Ausgangspunkt für die Verbreitung des Virus in Deutschland und Europa. Im Interview mit dem ZDF heute journal äußert sich Spahn zu ...

... der Wahrscheinlichkeit, dass der Ballermann wirklich zu einem zweiten Ischgl mutiert:

"Das ist das Szenario, das ich vermeiden möchte. Das die allermeisten Deutschen, die allermeisten Europäer vermeiden möchten. Auch nach den Kosten, den Verzicht, den ja viele Bürgerinnen und Bürger in ganz Europa in den letzten Monaten haben bringen müssen – auch wirtschaftliche Schäden, die entstanden sind.

Mit steigender Mobilität, jetzt auch mit den Urlaubsreisen, steigt natürlich auch das Risiko, dass das Virus durch Europa getragen wird. Und wenn es dann noch zum Feiern kommt, zum Ausgelassen-Sein, dann machen wir es diesem Virus zu leicht.

Wissen Sie, man will ja kein Spaß-Verderber oder Feier-Verderber sein, aber das ist im Moment mit diesem Virus, in dieser Pandemie, nicht die richtige Zeit, um ausgelassen zu feiern.
Jens Spahn

Spahn über Ballermann-Party -
Spahn: "Kein zweites Ischgl" riskieren
 

"Wir müssen aufpassen, dass der Ballermann kein zweites Ischgl wird" - Bundesgesundheitsminister Spahn und RKI-Chef Wieler berichten, wie die Corona-Situation zur Urlaubszeit ist.

Videolänge:
1 min

... der Möglichkeit, wieder schärfere Reisewarnungen auszusprechen:

"Ich habe vorhin auch noch mit meinem spanischen Kollegen, dem Gesundheitsminister, telefoniert, weil wir uns nochmal versichert haben, dass Tourismus und Reisen in Europa nur funktionieren kann, wenn wir jeweils auch die Regeln vor Ort durchsetzen. Wir haben ja kein gemeinsames Verständnis, auch was Abstandsregeln angeht, was Hygienemaßnahmen angeht, was das Tragen von Alltagsmasken angeht.

Wichtig ist, dass das auch durchgesetzt wird in allen europäischen Ländern. Nur dann ist freies Reisen und eben auch Tourismus möglich - der durchaus wichtig ist, auch wirtschaftlich für viele Regionen in Europa."

... die Berechtigung einer strengen Maskenpflicht auf Mallorca:

"Für die Situation, wie sie aktuell auf Mallorca ist, gehört sie offenkundig dazu. Ich finde auch, wichtig, dass die Behörden auf Mallorca klar machen, dass das, das wir da gesehen haben, nicht gewollt und nicht gewünscht ist, nicht den Regeln entspricht. Und gleichzeitig finde ich es auch wichtig, dass zuerst einmal auf Vernunft und nicht auf Verbote zu setzen. Das kennt ja auch jeder von uns.

Ich meine da ist Alkohol, man will feiern, alle sind ungeduldig. Das ging jetzt auch alles lange nicht.

Man ist 20, 25, hält sich für unbesiegbar und vergisst dabei eben, dass das ein Risiko ist für einen selbst, für die im Umfeld, möglicherweise für die anderen im Hotel, am Flughafen, für das Land, in das man zurückkehrt.
Jens Spahn

Und das müssen wir sehr klar auch deutlich machen. Und deswegen auch heute der Vergleich mit Ischgl."

Auf der beliebten Urlaubsinsel hat die Saison begonnen. Trotz Corona. Doch viele treiben es zu wild. Nun werden drastische Maßnahmen ergriffen, die für die Urlauber teuer werden können.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Archiv: Krankenpfleger bekleiden sich mit Schutzkleidung vor einem Krankenzimmer auf einer Intensivstation

Corona-Fallzahlen steigen -
Wie Ärzte, Kliniken und Co. gerüstet sind
 

Die Corona-Fälle steigen wieder deutlich. Kliniken, Hausärzte und Kommunen sehen sich für eine mögliche zweite Welle vorbereitet. Sorge bereitet die Sorglosigkeit vieler …

Lufthansa streicht Stellen in der Verwaltung. Archivbild

Nachrichten | heute -
Milliarden-Verluste für Lufthansa
 

Die neuen Quartalszahlen der Lufthansa sind verheerend: Das Coronavirus hat der Fluggesellschaft Verluste in …

von Dominik Lessmeister
Videolänge:
1 min
Neu- und Gebrauchtwagen bei einem Händler. Symbolbild

Online-Kfz-Zulassung -
Wenn das Warten richtig teuer wird
 

Seit 2019 sollten Kfz-Neuzulassungen bundesweit online möglich sein. Doch noch immer hakt es vielerorts - vor …

von Mario Shabaviz
Ein Lufthansa-Jet in der Luft

Zahlen für zweites Quartal -
Lufthansa und der Flug ins Ungewisse
 

Die mittlerweile staatlich gestützte Lufthansa hat auch das zweite Quartal mit einem Milliardenverlust …

von Stephanie Barrett
Videolänge:
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.