Sie sind hier:

Spahn offen für Laschet-Vorstoß - Früherer Start in die Weihnachtsferien?

Datum:

Gesundheitsminister Spahn bestätigt, dass frühere Weihnachtsferien Teil der Debatte über Corona-Maßnahmen sei. Planbarkeit sei für Eltern, Kinder und Lehrer wichtig.

Eine goldene Kugel hängt an einem Weihnachtsbaum auf dem Weihnachtsmarkt, aufgenommen am 09.12.2017
Wegen Corona: Ein möglicherweise früherer Start in die Weihnachtsferien
Quelle: dpa


Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sich offen für einen früheren Start der Weihnachtsferien wegen der Corona-Pandemie gezeigt.

Spahn sagte den Fernsehsendern RTL und n-tv mit Blick auf die Corona-Beratungen von Bund und Ländern am kommenden Montag:

Das ist sicherlich ein Teil der Debatte, auch für Montag oder auch für die Folgewochen.

Einen früheren Start in die Weihnachtsferien hatte Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) erneut ins Gespräch gebracht.

Bei den Corona-Maßnahmen an Schulen diskutieren verschiedenste Interessengruppen. Nur Schüler und Schülerinnen werden bisher kaum einbezogen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Mögliche Änderung der Weihnachtsferien-Termine

Spahn sagte zu der Diskussion um mögliche Änderungen bei den Ferienterminen, für Eltern, Kinder und Lehrer sei Planbarkeit wichtig. "Das wäre mit so einer Maßnahme gegeben", sagte der Gesundheitsminister zum Vorstoß Laschets.

Der NRW-Ministerpräsident hatte in einem Video-Chat mit Lesern des "Kölner Stadt-Anzeigers" gesagt, ein früherer Ferienbeginn könne in Erwägung gezogen werden,

...um Familien mit mehreren Generationen ein unbeschwerteres Weihnachtsfest zu ermöglichen, wenn die Corona-Fallzahlen im Dezember weiter auf einem hohen Niveau bleiben sollten.

Weihnachten habe in den meisten Familien "eine sehr hohe Bedeutung, da wollen die Menschen Begegnungen haben, beisammen sein, gemeinsam Zeit verbringen", sagte Laschet.

Der CDU-Politiker hob zugleich hervor, dass konkrete Entscheidungen über Weihnachten derzeit noch nicht anstünden. "Dazu müssen wir die Entwicklung der Infektionszahlen abwarten", sagte Laschet.

In Karlsruhe am Max-Planck Gymansium findet der Unterricht nach den Sommerferien bei einer zehnten Klasse Mitte September unter Corona-Bedingungen mit geöffnetem Fenster statt.

Länger schulfrei im Winter? -
Verlängerte Ferien: "Was für ein Unsinn"
 

Sollen die Winterferien wegen Corona verlängert werden? Diesen Vorschlag aus der Union findet die Linke "beschämend". Und Schüler fürchten bereits um ihr Abi.

von Nils Hagemann und Dominik Rzepka

Beratungen von Bund und Ländern zu Corona-Maßnahmen

Ein Thema bei den Beratungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Regierungschefs der Länder am Montag wird laut Spahn auch eine Ausweitung der Maskenpflicht an Schulen sein.

Er zeigte sich offen für den Vorschlag von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU), diese Pflicht auf alle Schulen auszuweiten. Er wisse, dass Masken im Unterricht belastend seien. "Die Alternative ist in vielen Regionen, die Schulen zu schließen - und ich bin sehr sicher, wenn die Wahl ist Maske tragen oder keine Schule, dann lieber Maske tragen", sagte Spahn.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.