ZDFheute

Experte warnt vor erhöhtem Sicherheitsrisiko

Sie sind hier:

Terrorgefahr durch Coronavirus - Experte warnt vor erhöhtem Sicherheitsrisiko

Datum:

Der ehemalige BND-Agent Gerhard Conrad warnt vor einer erhöhten Terrorgefahr - als Resultat der Schwächung globaler Sicherheitssysteme durch die Coronavirus-Pandemie.

Am Hanauer Grimm-Denkmal wurden Blumen, Kerzen und Fotos aufgestellt um der Opfer des rechtsextremen Terroranschlags am 19. Februar 2020 zu gedenken.
Der Terroranschlag von Hanau kostete neun Menschen das Leben. Ein Sicherheitsexperte warnt, die Corona-Krise könnte mehr Terror ins Land bringen.
Quelle: epa

Gerhard Conrad, früherer Agent des deutschen Geheimdiensts BND und heute einer der berühmtesten europäischen Geheimdienstler, warnt vor einem erhöhten Sicherheitsrisiko durch die Covid-19-Pandemie.

Eine Schwächung der Sicherheitsstrukturen in besonders schwer betroffenen Ländern könne zum Wiedererstarken terroristischer Netzwerke führen, sagte Conrad der "Welt am Sonntag".

Druck auf terroristische Strukturen - trotz Corona-Krise

Deshalb müsse gerade in einer solchen Lage sowohl in Deutschland als auch international der Druck auf terroristische Strukturen aufrechterhalten werden, forderte Conrad, der sich als Vermittler in Gefangenenaustauschen und Nahost-Experte einen Namen gemacht hat.

"Darüber hinaus verdienen jedoch in den kommenden Monaten die direkten und indirekten Auswirkungen der Pandemie auf die Stabilität der betroffenen Staaten weltweit ein besonders Maß an Aufmerksamkeit."

Appell an Merkel: Sicherheit erhöhen

Der frühere Staatsminister und Geheimdienstkoordinator der Regierung von Bundeskanzler Helmut Kohl, Bernd Schmidbauer, sagte der Zeitung: "Ich werde in den nächsten Tagen Angela Merkel anschreiben und sie auffordern, die Aktivitäten der Sicherheitsbehörden hochzufahren."

Die Kanzlerin müsse dafür sorgen, dass das Auftragsprofil für den BND in der Corona-Krise angepasst werde. Alle im Zusammenhang mit der Pandemie stehenden Informationen seien derzeit für Deutschland extrem wichtig.

Vor allem die Gefahr durch Extremisten und Terroristen, die eine solche Lage für ihre Zwecke ausnutzen wollen, ist groß.
Ex-Geheimdienstkoordinator Bernd Schmidbauer

Er denke etwa an Netzwerke in den Maghreb-Staaten und im Nahen Osten. Zudem könne die Virus-Krise zu einer starken Zunahme der Flüchtlingszahlen Richtung Europa führen.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Zeichnung Sarah Kunst

Alt und Jung unter einem Dach -
Generations-WG in Corona-Zeiten
 

Sarah Kunst wohnt mit ihrem Freund und ihren Großeltern in einer Generations-WG. Risikogruppe und Nicht-Risikogruppe unter einem Dach. Wie funktioniert das im …

Winfried Hermann an nimmt in einem Bus an einer eingebauten Schutzscheibe vom Busfahrer einen Fahrschein entgegen am 25.05.2020

Fahrgastaufkommen gesunken -
Ruf nach Rettungsschirm für ÖPNV
 

Angst vor Corona und massenhaft Homeoffice. Der Öffentliche Personennahverkehr ist deswegen nur gering …

von Ina Baltes
Der Flugzeuge parken am Flughafen Wien-Schwechat; Schrifzug: "Brutale Einbußen".

Nachrichten | heute plus -
Österreich öffnet wieder Hotels
 

Das Problem: Touristen und Geschäftsreisende können oft nicht einreisen. Das trifft besonders die Stadt Wien. …

von Wolf-Christian-Ulrich
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.