Sie sind hier:

US-Gesundheitsexperte - Trump wettert über "Fauci und diese Idioten"

Datum:

US-Gesundheitsexperte Anthony Fauci war während der Corona-Krise nicht immer einer Meinung mit US-Präsident Trump. Nun kritisiert der Präsident ihn in einer Telefonschalte scharf.

Donald Trump in Phoenix, Arizona.
Donald Trump verunglimpft den angesehenen Gesundheitsexperten Anthony Fauci.
Quelle: Reuters

US-Präsident Donald Trump hat den führenden US-Gesundheitsexperten Anthony Fauci Medienberichten zufolge als "Katastrophe" bezeichnet und ihm Fehler in der Pandemie vorgeworfen. Das sagte Trump nach Berichten des Senders CNN und der "New York Times" in einer Telefonschalte mit seinem Wahlkampfteam am Montag.

"Jedes Mal, wenn er im Fernsehen auftritt, gibt es immer eine Bombe, aber es gibt eine größere Bombe, wenn man ihn feuert. Der Typ ist eine Katastrophe", sagte Trump nach Angaben der "New York Times".

Die Leute haben es satt, Fauci und diese Idioten zu hören, all diese Idioten, die Fehler gemacht haben.
Donald Trump, US-Präsident

Trump erntet in Umfragen Kritik für Corona-Management

In der Schalte habe der Präsident Fauci auch einen "netten" Typen genannt. Trump sagte nach Angaben von CNN mit Blick auf Fauci: "Wenn ich auf ihn gehört hätte, hätten wir 500.000 Tote."

Die Zahl der Toten in den USA nach einer Infektion mit dem Coronavirus liegt derzeit bei rund 220.000. Seit Beginn der Pandemie haben sich mehr als acht Millionen Menschen in den Vereinigten Staaten mit dem Virus angesteckt. In Umfragen stellt eine Mehrheit der Amerikaner Trump seit Monaten ein schlechtes Zeugnis für dessen Krisenmanagement in der Pandemie aus.

In einer TV-Fragestunde stellten sich die US-Präsidentschaftskandidaten Fragen der Wähler. Während Biden bei unangenehmen Fragen ruhig blieb, geriet Trump teils aus der Fassung.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Fauci kritisierte Trump für Superspreader-Event

Fauci genießt in Befragungen deutlich mehr Vertrauen als Trump. Fauci hatte am Sonntag im Sender CBS gesagt, er sei "absolut nicht" überrascht gewesen, dass sich Trump mit dem Coronavirus infizierte.

Mit Blick auf eine Veranstaltung mit Trump im Rosengarten des Weißen Hauses Ende vergangenen Monats sprach der Immunologe von einem "Superspreader-Event". Als er im Fernsehen gesehen habe, dass dort kaum Schutzmaßnahmen beachtet wurden, habe er gedacht: "Es kann nichts Gutes dabei herauskommen." 

Donald Trump hält eine Wahlkampfrede in Macon am 16.10.2020.

US-Autor über den Präsidenten -
Warum Trump kein Populist ist
 

In den USA hat Populismus eine lange Geschichte. Früher kämpften Populisten für ökonomische Gerechtigkeit. Mit Trump hat diese Tradition nichts zu tun, so Autor Thomas Frank.

von Cornelius Janzen

Trump benutzte Fauci in Wahlkampf ohne sein Wissen

Fauci kritisierte erneut, dass Trumps Wahlkampfteam eine Aussage von ihm ohne Genehmigung und sinnentstellend in einem Wahlwerbespot verwendet habe. Fauci hatte CBS auch gesagt, dass das Weiße Haus seine Auftritte bei Sendern in der Pandemie kontrolliert habe. "Ich durfte sicher nicht auf viele, viele, viele Shows gehen, die mich angefragt haben."

Die Kommunikationsdirektorin des Weißen Hauses, Alyssa Farah, sagte dem Sender Fox News am Montag, Fauci sei in zahlreichen Sendungen aufgetreten. "Es ist schwierig, den Fernseher anzuschalten und ihn nicht zu sehen." Man versuche sicherlich nicht, ihn daran zu hindern, wichtige Informationen mit der Öffentlichkeit zu teilen.

Ein Modell eines Körpers mit Organen.

Nachrichten | Panorama -
So kann Corona dem Körper schaden
 

Diese direkten und indirekten Schäden kann das Virus anrichten

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.