ZDFheute

Trump behauptet "immun" zu sein

Sie sind hier:

US-Präsident auf Fox News - Trump behauptet "immun" zu sein

Datum:

Vor einer Woche lag Trump noch im Krankenhaus. Wichtige Fragen zu seiner Gesundheit bleiben weiter unbeantwortet. Aber der Präsident rühmt sich, schon jetzt "immun" zu sein.

Er fühle sich "fantastisch", sagte Trump.
Er fühle sich "fantastisch", sagte Trump gegenüber Fox News.
Quelle: Alex Brandon/AP/dpa/Bild vom 10.10.2020

US-Präsident Donald Trump ist infolge seiner Covid-19-Erkrankung nach eigenen Angaben nun "immun" gegen das Coronavirus, sagte Trump dem Sender Fox News.


Ich fühle mich fantastisch. Ich fühle mich wirklich gut. Und ich fühle mich sogar gut, weil das Wort Immunität eine Bedeutung hat. Es bedeutet, wirklich einen beschützenden Glanz zu haben.
US-Präsident Donald Trump

Trump: "Heilmittel" soll bald allen zur Verfügung stehen

Der 74-Jährige warb erneut für die Covid-Behandlung mit einem experimentellen Antikörper-Cocktail, den er im Krankenhaus erhalten hatte. Das Medikament sei keine Behandlungsmethode, sondern ein "Heilmittel" und ein "Wunder", das bald allen zur Verfügung stehen solle, versprach Trump.

Sean Conley, Trumps Leibarzt, hatte zuvor erklärt, von dem US-Präsidenten gehe kein Corona-Übertragungsrisiko mehr aus. Das hätte ein Test bestätigt, dem sich Trump unterzogen habe, teilte der Arzt weiter mit. Nach rund zehn Tage nach Auftreten der ersten Symptome könne der US-Präsident demnach seine freiwillige Quarantäne beenden. Trumps Corona-Infektion war vor gut einer Woche öffentlich bekannt geworden.

Twitter verpasst Trump-Tweet Warnhinweis

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat Trumps Tweet zu seiner angeblichen Immunität gegen das Coronavirus unterdessen mit einer Warnung vor Falschinformationen versehen. Der Tweet verstoße gegen Regeln zur "Verbreitung irreführender und womöglich gesundheitsschädlicher Informationen" beim Thema Covid-19, heißt es in dem Hinweis.

Ein Tweet von Donald Trump, in dem er schreibt: "A total and complete sign off from White House Doctors yesterday. That means I can’t get it (immune), and can’t give it. Very nice to know!!!" ist von Twitter mit einem Warnhinweis versehen worden.
Twitter hat den Tweet von Donald Trump mit einem Warnhinweis gekennzeichnet.
Quelle: https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1315316071243476997

Antikörper-Mix umstritten - und derzeit noch nicht zugelassen

Im Krankenhaus hatte Trump sich einer Antikörper-Therapie unterzogen. Ärzte verabreichten ihm unter anderem das antivirale Medikament Remdesivir, Entzündungshemmer und einen experimentellen Antikörper-Cocktail.

9 Tage nach seiner Covid-Erkrankung - und gut drei Wochen vor der Präsidentschaftswahl - tritt Präsident Trump wieder vor seine Anhänger. Und kritisiert wie gewohnt den politischen Gegner.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Der Einsatz von Antikörper-Cocktails gegen Covid-19 ist unter Experten umstritten. Die von verschiedenen Herstellern entwickelten Medikamenten-Kombinationen sind derzeit noch nicht zugelassen. Zudem seien sie auf absehbare Zeit auch nur in relativ geringer Stückzahl verfügbar.

Kritikern zufolge bewirbt Trump das Mittel, um damit vor der Wahl am 3. November vom Versagen seiner Regierung bei der Eindämmung der Pandemie abzulenken.

Remdesivir, Steorid, Antikörper -
Trumps Behandlung: "Recht experimentell"
 

Remdesivir, Steroide, Vitamine, Hormone, Antikörper: Die Substanzen-Liste von Trumps Behandlung ist lang. Seine Therapie gilt als experimentell. Wie sicher und effektiv ist sie?

von Julia Lösch
Videolänge:
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.