ZDFheute

"Normalität erst, wenn es den Impfstoff gibt"

Sie sind hier:

Al-Wazir zu Corona-Maßnahmen - "Normalität erst, wenn es den Impfstoff gibt"

Datum:

"Es darf jetzt nicht die Stimmung entstehen, wir sind überm Berg", sagt der hessische Wirtschaftsminister Al-Wazir im heute journal. Wir müssten "weiter diszipliniert sein".

Der Politiker der Grünen rät zu vorsichtigen, schrittweisen Rücknahmen der Corona-Maßnahmen. "Es ist eine Gratwanderung", sagt der hessische Wirtschaftsminister im heute journal. Es stehe und falle mit der Disziplin der Menschen, meint Tarek Al-Wazir.

Beitragslänge:
6 min
Datum:

In Deutschlands Städten und Dörfern hat sich das Bild verändert. All die plötzlich wieder offenen, kleinen, weniger großen Läden. Wird das gut gehen?

Das sei genau das Dilemma, sagt der stellvertretende hessische Ministerpräsident Tarek Al-Wazir im ZDF. Auf der einen Seite habe ein jeder den Wunsch nach schrittweisen Lockerungen. "Gleichzeitig wissen wir, dass das zu mehr Infektionen führt", stellt der Grünen-Politiker im heute journal fest.

Es wäre noch schwieriger, etwas wieder zurückzudrehen, was man mal aufgemacht hat, als jetzt in einer solchen Situation dafür zu sorgen, dass man eher langsam und vorsichtig vorgeht.

..., sagt der Wirtschaftsminister. Deshalb sei es immer eine Gratwanderung.

Ein Computermodell des Coronavirus

Nachrichten | In eigener Sache -
Jetzt das ZDFheute Update abonnieren
 

Sie wollen morgens und abends ein praktisches Update zur aktuellen Lage? Dann abonnieren Sie unser ZDFheute Update.

Al-Wazir versteht Wunsch nach Lockerungen

Erst in zehn, 14 Tagen würden die Zahlen Hinweise geben. Doch kein Land halte Stillstand von Industrie und Handel endlos aus. Al-Wazir versteht den Wunsch nach Lockerung:

"Ich mache ihn auch mit, soweit ich es verantworten kann", führt Al-Wazir aus. Gleichzeitig mahnt der Grüne zur Vorsicht: "Wir müssen immer sehen, und deswegen sind diese Zwei-Wochen-Schritte auch sehr sinnvoll, weil dann kann man sehen, was das mit den Infektionszahlen macht und ob man den nächsten Schritt gehen kann oder auch nicht."

Corona-Krise: Wie geht es weiter?

Es stehe und falle mit der Frage, ob die Menschen weiter so diszipliniert sind, "wie sie es in ihrer übergroßen Mehrheit in den letzten Wochen waren". Es dürfe jetzt nicht die Stimmung entstehen, "wir haben es geschafft, wir sind übern Berg, sondern wir müssen weiter diszipliniert sein, Abstand halten, dafür sorgen dass die Infektionsrate niedrig bleibt, dann kann man auch den nächsten Schritt zur Lockerung gehen."

Die Politik hat viele Möglichkeiten, Bewegung einzuschränken und wiederaufzuweichen. "Als Wirtschaftsminister würde ich mir natürlich wünschen, wir könnten noch viel mehr wirtschaftliche Aktivitäten erlauben", führt der hessische stellvertretende Ministerpräsident aus. Aber gleichzeitig stehe die Gesundheit der Menschen im Vordergrund.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Hamburg: Schüler einer 13.Klasse der Oberstufe der Stadtteilschule Niendorf sitzen mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Deutsch-Unterricht.

Kritik vom Lehrerverband -
Halbe Klassen in Corona-Hotspots?
 

Eigentlich empfiehlt das RKI Schulen bei hohen Infektionswerten eine Abkehr vom Regelbetrieb. Dass dies trotz der aktuellen Zahlen nicht geschieht, kritisiert der …

ZDFheute Update

Update am Abend -
Das Virus hat Europa im Griff
 

Die Corona-Lage spitzt sich zu. Außerdem im Update: Einigung auf Polizeistudie und Trumps Vorwürfe an Biden.

von Lukasz Galkowski
Menschen tragen Masken an einer Berner Bushaltestelle

Stärkere Corona-Maßnahmen -
Reagiert die Schweiz zu spät?
 

Der Schweizer Bundesrat hat einheitliche Maßnahmen gegen den starken Anstieg der Infektionen mit dem …

von Julia Schulz
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn

Befugnisse in der Corona-Krise -
Spahn: Sonderrechte keine Willkür
 

Bundesgesundheitsminister Spahn verteidigt im ZDF-Morgenmagazin, seine Sonderrechte verlängern zu lassen. Aus …

Videolänge:
6 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.