Sie sind hier:

ZDF-Blitzumfrage zu Corona-Krise - 60 Prozent fürchten um ihre Gesundheit

Datum:

In der Corona-Krise verhalten sich die Deutschen derzeit vernünftig - das denken drei Viertel der Befragten einer ZDF-Blitzumfrage. Und 60 Prozent haben Angst um ihre Gesundheit.

Testsets mit Abstrichstäbchen liegen im Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle am 19.03.2020 in  Ludwigslust.
Nicht alle können sich auf Corona testen lassen. Die Kapazitäten in den Laboren sind zu gering.
Quelle: dpa

Angst um eigene Gesundheit

60 Prozent der Befragten der aktuellen ZDF-Blitzumfrage sehen ihre Gesundheit durch das neuartige Coronavirus gefährdet, 38 Prozent empfinden das nicht so. Im ZDF-Politbarometer am 27. März hatten nur 52 Prozent der Befragten angegeben, dass sie Angst um ihre eigene Gesundheit hätten.

Blitzumfrage: Gefahr für eigene Gesundheit durch Coronavirus?
Quelle: Forschungsgruppe Wahlen

Zustimmung für Bundesregierung

Dreiviertel der Befragten finden, dass die Bundesregierung ihre Sache in der Corona-Krise eher gut macht, 21 Prozent bewerten die Arbeit als eher schlecht. Im ZDF-Politbarometer am 27.3. hatten 89 Prozent der Befragten der Bundesregierung Lob für ihre Arbeit in der Corona-Krise ausgesprochen.

Blitzumfrage: In der Corona-Krise macht die Bundesregierung ihre Sacher eher ...
Quelle: Forschungsgruppe Wahlen

Ein Viertel hält Deutsche für unvernünftig

Dreiviertel der Befragten meinen, dass sich die Menschen in Deutschland im Moment vernünftig verhalten, etwa jeder Vierte findet das nicht.

Blitzumfrage: Die Menschen in Deutschland verhalten sich jetzt eher ...
Quelle: Forschungsgruppe Wahlen

72 Prozent sind mit Gegenmaßnahmen zufrieden

72 Prozent sagen, dass in Deutschland genug getan wird gegen die Ausbreitung des Coronavirus. 26 Prozent der Befragten sind mit den Gegenmaßnahmen unzufrieden.

Blitzumfrage: Wird bei uns gegen die Ausbreitung des Coronavirus genug getan?
Quelle: Forschungsgruppe Wahlen

Knapp ein Drittel wünscht sich härtere Maßnahmen

58 Prozent der Befragten bewerten die staatlichen Maßnahmen, die den Alltag stark einschränken, als gerade richtig. 28 Prozent wünschen sich härtere Maßnahmen und 13 Prozent finden sie übertrieben.  

Blitzumfrage: Die staatlichen Maßnahmen, die das Leben im Alltag stark einschränken, sind ...
Quelle: Forschungsgruppe Wahlen

Die Umfrage wurde von der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen durchgeführt. Es wurden 1.057 Wahlberechtigte am 1. und 2. April 2020 befragt. Für die Umfrage wurde eine Zufallsauswahl aller Mobilfunknummern in Deutschland vorgenommen und per SMS angeschrieben. Die Befragung wurde dann online durchgeführt. Durch eine Strukturgewichtung werden auftretende Verzerrungen korrigiert. Damit ist die Befragung repräsentativ für die wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland. Weitere Informationen zur Methodik der Umfrage finden Sie auch auf www.forschungsgruppe.de.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

NRW, Bad Honnef: Die Flamme eines Gasherdes spiegelt sich.
FAQ

Energiekosten für Verbraucher - Was tun angesichts der Rekordpreise bei Gas? 

Die Gaspreise steigen, einige Gasversorger kündigen bereits ihre Verträge mit Verbrauchern. Was Sie tun können und welche politischen Maßnahmen debattiert werden - ein Überblick.

von Lukas Wilhelm und Julia Klaus
Mann bekommt in Israeleine dritte Dosis des Corona-Impfstoffs von Biontech/Pfizer injiziert.

Dritte Dosis gegen Corona - Booster-Impfungen: Vorbild Israel? 

Als erstes Land impft Israel seit fast drei Monaten seine Bevölkerung mit einer dritten Impfdosis. Die niedrigen Zahlen zeigen Wirkung - besonders bei den Schwerkranken.

Pia Steckelbach, Tel Aviv
Marco Buschman (l.), Katrin Göring-Eckardt (M), und  Dirk Wiese (r.) am 227.10.2021 in Berlin

Einigung von SPD, Grünen und FDP - Corona-Notlage: Wo die Ampel schon Ampel ist 

Noch gibt es keine Ampel-Regierung. SPD, Grüne und FDP haben sich zum Auslaufen der epidemischen Notlage trotzdem auf eine Gesetzesgrundlage geeinigt. Die Kanzlerin ist dagegen.

von Kristina Hofmann
Videolänge
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.