Sie sind hier:

Energiekrise : Scheuer fordert neue Atomkraftwerke

Datum:

Einige Politiker haben bereits die Verlängerung der noch laufenden Akws vorgeschlagen. CSU-Politiker Andreas Scheuer geht einen Schritt weiter: Er fordert den Bau neuer Meiler.

Der Atommeiler des Atomkraftwerks Isar 2 mittig im Bild. Er stößt eine weiße Wolke in den blauen Himmel.
In der Union war der Atomausstieg bereits vor der jüngst wieder aufgeflammten Debatte über lange Jahre sehr umstritten.
Quelle: dpa/Armin Weigel

Mehr Atomkraft gegen die Energiekrise? Der ehemalige Verkehrsminister Andreas Scheuer spricht sich nicht nur für eine Verlängerung der noch laufenden Meiler aus - er schlägt auch vor, drei neue Atomkraftwerke zu bauen.

Meine Formel lautet drei plus drei plus drei: Drei Kernkraftwerke müssen länger laufen, drei müssen reaktiviert werden und drei müssen neu gebaut werden.
Andreas Scheuer, CSU-Politiker

"Wir brauchen eine verlässliche Versorgung der Wirtschaft mit Energie, sonst schreitet die Deindustrialisierung Deutschlands voran", sagte der CSU-Politiker der "Welt am Sonntag". Deutschland sei zum Bittsteller in der Welt geworden und hole sich Abfuhren für neues Gas in Katar, Kanada und Norwegen ab.

Scheuer kritisiert ideologische Vorbehalte der Grünen

Seiner Meinung nach steige Deutschland in der falschen Reihenfolge aus den Energieträgern aus. "Logisch wäre gewesen, erst aus Kohle rauszugehen, nicht alles auf Gas zu setzen und eben Atomkraft weiterlaufen zu lassen, solange wir sie noch brauchen", sagte er. Das Problem seien die ideologischen Vorbehalte der Grünen gegen Atomkraft gewesen. Sie hätten schon unter Bundesumweltminister Jürgen Trittin auf Gas gesetzt.

Scheuer war selbst Mitglied der Bundesregierung, als der Kohleausstieg beschlossen wurde. "Ich habe auch mitgemacht beim Atomausstieg und beim Kohleausstieg", räumte Scheuer, der noch Bundestagsabgeordneter ist, in dem Interview ein. "Das war aber nur möglich, weil damals eine stabile und günstige Gasversorgung mit Nord Stream 2 ans Netz gehen sollte, weil Frieden herrschte und wir keinen Aggressor wie Putin hatten." Nun gebe es eine "dramatische Veränderung der Lage".

Aufgrund der aktuellen Energiekrise wird über eine Laufzeitverlängerung deutscher Atomkraftwerke nachgedacht. Wie die Bürger von Neckarwestheim darüber denken.

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Gesetzesvorlage sieht Ende der AKWs

Die Energiekrise hat die Debatte um die noch hierzulande laufenden Atomkraftwerke neu entfacht: Es steht im Raum, ob die drei verbliebenen AKWs länger weiterlaufen sollen - also über die geltende Gesetzesvorlage hinaus.

Denn die Betriebsgenehmigung des Atommeilers Isar 2 in Bayern sowie die verbliebenen Reaktoren Emsland in Niedersachsen und Neckarwestheim 2 in Baden-Württemberg sollen eigentlich zum Jahresende erlöschen.

Wasserdampf steigt aus dem Kühlturm vom Atomkraftwerk Isar 2. Bayern, Essenbach.

Energiekrise - Streit um Atomausstieg neu entfacht 

Sollen die Atomkraftwerke auch nach dem Jahresende weiter betrieben werden? Rund um diese Frage herrscht zwischen den Parteien viel Uneinigkeit. Eine finale Entscheidung steht aus.

Abschied von Kernenergie nach Fukushima

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hält längere Laufzeiten für die drei Atomkraftwerke für möglich. Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken hatte jedoch gesagt, der Ausstieg aus der Kernenergie werde nicht revidiert und dies unter anderem mit hohen Kosten und offenen Fragen der Atommüll-Entsorgung begründet.

Der schrittweise Ausstieg aus der Kernenergie wurde 2011 beschlossen. Die damalige Bundesregierung unter Kanzlerin Angela Merkel (CDU) reagierte damit auf die Atomkatastrophe im japanischen Fukushima. In der Union war der Atomausstieg bereits vor der jüngst wieder aufgeflammten Debatte über lange Jahre sehr umstritten.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.