Sie sind hier:

Ein Jahr nach Terroranschlägen - Erinnerung in Christchurch

Datum:

Am 15. März 2019 hatte ein australischer Rassist bei Anschlägen im neuseeländischen Christchurch 51 Menschen getötet. Ein Jahr danach hält die Stadt die Erinnerung hoch.

Freitagsgebet in Christchurch.
Freitagsgebet in Christchurch.
Quelle: John Kirk-Anderson/Pool Stuff/dpa

Ein Jahr nach den Terroranschlägen auf zwei Moscheen in Christchurch haben die Muslime in der neuseeländischen Stadt ihr Freitagsgebet gefeiert. Vor der Al-Nur-Moschee legten Menschen Blumen nieder, Besucher umarmten sich. Imam Gamal Fouda ließ sich vor dem Gebet von den Sicherheitsleuten kontrollieren.

Premierministerin Jacinda Ardern erklärte, die zentrale öffentliche Gedenkfeier am Sonntag werde trotz des Coronavirus stattfinden. In Neuseeland gibt es fünf bestätigte Fälle des Virus Sars-CoV-2.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.