ZDFheute

Schulze: Neues EU-Klimaziel keine Illusion

Sie sind hier:

EU-Umweltminister diskutieren - Schulze: Neues EU-Klimaziel keine Illusion

Datum:

Der EU-Umweltrat berät in Brüssel zum neuen Klimaziel der Europäischen Union. Bundesumweltministerin Schulze hält weniger Treibhausgase nicht für eine Illusion.

Thyssenkrupp Stahlwerke in Duisburg
Bundesumweltministerin Schulze hält das neue EU-Klimaziel für erreichbar.
Quelle: ap

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) ist optimistisch, dass das neue EU-Klimaziel für 2030 die Zustimmung aller Mitgliedsstaaten bekommen wird. Das sagte sie kurz vor der Konferenz der Umweltministerinnen und Umweltminister der EU-Mitgliedsstaaten.

Im Kampf gegen den Klimawandel will Europa voran gehen. Das Europäische Parlament hat beschlossen, die CO2-Emissionen bis 2030 um 60 Prozent zu senken. Bei den Abstimmungen über das EU-Klimagesetz wurden zudem weitere Weichen für den Klimaschutz gestellt.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Ziel: Treibhausgase bis 2030 um 55 Prozent senken

"Nein, ich halte das nicht für illusorisch", sagte Schulze im Deutschlandfunk. Die EU-Kommission hatte vorgeschlagen, die Treibhausgase bis 2030 im Vergleich zu 1990 um mindestens 55 Prozent zu reduzieren.

Bisher sind minus 40 Prozent geplant. Noch ist kein Konsens in Sicht. Erst der EU-Gipfel im Dezember soll eine Festlegung treffen.

Schulze hofft auf weniger Pestizide, Gülle und Antibiotika

Hoffnungsvoll zeigte sich Schulze außerdem in Bezug auf die Strategie zur Biodiversität (Artenvielfalt), zu der ein Beschluss der Umweltminister erwartet wird.

Das, was die Umweltminister wollen, ist ganz klar: deutlich weniger Pestizide (...), weniger Antibiotika in der Tierzucht, weniger Gülleeinsatz und mehr Schutzgebiete auf dem Land und auf dem Meer.
Svenja Schulze (SPD), Bundesumweltministerin

Im Umweltrat gehe es auch um ein Gegensteuern zur Agrarreform, auf die sich die EU-Landwirtschaftsminister Mitte der Woche geeinigt hatten. "Das, was die EU-Agrarminister aus meiner Sicht geschafft haben, ist der kleinste gemeinsame Nenner - und das angesichts der Riesenprobleme, die wir haben", sagte Schulze. "Da muss eigentlich viel mehr getan werden.",

Auch Umweltschützer hatten die Reform kritisiert, weil sie in ihren Augen nicht genug Anreize für nachhaltige Land- und Forstwirtschaft bietet.

Demonstranten von Fridays for Future. Archivbild

Studie zur Klimaneutralität -
Klimaneutral bis 2050 – wie gelingt das?
 

Im Pariser Klimaabkommen ist festgehalten: Bis 2050 soll Deutschland Klimaneutral werden. Was passieren muss, damit das gelingen kann, zeigt jetzt eine neue Studie.

von Nils Hagemann
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.