ZDFheute

Experte im ZDF: Anordnung Putins möglich

Sie sind hier:

Möglicher Anschlag auf Nawalny - Experte im ZDF: Anordnung Putins möglich

Datum:

Rache, Abschreckung, Politik: Russland-Kenner von Fritsch sieht im ZDF drei Gründe für ein mögliches Attentat auf Kreml-Kritiker Nawalny. Eine Anordnung Putins hält er für möglich.

Ex-Botschafter Rüdiger von Fritsch erklärt, was seiner Meinung nach hinter dem Angriff auf Kreml-Kritiker Nawalny stecken könnte.

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Sehen Sie oben das ganze Interview im Video und lesen Sie hier die zentralen Aussagen Rüdiger von Fritschs.

Wenn es sich tatsächlich um einen Giftanschlag gehandelt hat, dann gibt es drei mögliche Erklärungen für die Tat, sagt der Russland-Kenner und Ex-Botschafter in Moskau, Rüdiger von Fritsch, im ZDF heute journal:

1. Rache als mögliches Motiv

"Jemand will sich an Nawalny rächen. Denn dieser Videoblogger hat ja oft Korruption und Machtmissbrauch angeprangert. Jemand, der vielleicht gar nicht im Zentrum der Macht zu suchen ist. Ein Wirtschaftmann. Jemand aus der Region. Das scheint allerdings kein besonders wahrscheinliches Szenario. Denn so jemand kann sich nicht sicher sein, die Zustimmung des Kreml zu haben zu dem, was er tut."

2. Persönlicher Hintergrund

"Es wäre auch denkbar, dass jemand aus dem selbstbewussten Sicherheitsapparat ganz oben glaubt: 'Jetzt reicht es mit dem Zirkus. Es ist genug. Wir statuieren ein Exempel'. Auch das ist nicht sehr wahrscheinlich. Denn in diesem Fall könnte der Präsident sich das nicht bieten lassen und müsste durchgreifen. Es müssten Personen ausgewechselt werden. Das könnte man in nächster Zeit feststellen."

3. Anordnung von oberster Stelle

"Es hat den obersten Segen, also das Vorgehen ist von oberster Stelle angeordnet worden. Das erscheint aber in der gegenwärtigen Situation nicht unbedingt plausibel. Denn wir sehen im Nachbarland Weißrussland Unruhen nach gefälschten Wahlen. Wir haben seit Wochen in Russlands Fernem Osten Proteste. In Russland selber herrscht eine schwierige Situation, die Einkommen sind seit Jahren gesunken, Corona...warum sollte man in dieser Lage so jemand noch besonders angreifen? Die Macht in Russland handelt allerdings nicht zwingend logisch... Auszuschließen ist es (eine Anordnung Putins) nicht".

Putin-Widersacher vergiftet? -
Merkel bietet Nawalny deutsche Klinik an
 

Kanzlerin Merkel hat angeboten, dass der russische Regierungskritiker Nawalny in einer deutschen Klinik behandelt werden könne. Seine Anhänger glauben, dass er vergiftet wurde.

Videolänge:
1 min

Darum ist Nawalny dem Kreml ein Dorn im Auge

"In den Augen von Kremlchef Wladimir Putin ist Nawalny deshalb gefährlich, weil er eine charismatische Persönlichkeit besitzt, entschlossen gegen Machtmissbrauch kämpft und im Land über ein breites Netzwerk verfügt. Er ist in der Lage, dieses auch zu mobilisieren...so will man vielleicht dafür sorgen, dass vor den anstehenden Wahlen in Russland, die man jetzt vor sich hat, vielleicht jemand nicht handlungsfähig ist für einige Zeit".

Darum ist Berlins Russland-Politik richtig

"Auch wenn das deutsch-russische Verhältnis derzeit aufgrund diverser Vorkommnisse in den vergangenen Jahren belastet ist, ist es in sehr vielen Bereichen auch weiterhin unbelastet - beziehungsweise gut. Wirklich gut. Es ist ein Verdienst der Bundesregierung, dass sie zu Prinzipien steht, Schwierigkeiten auch immer wieder anspricht, aber dennoch immer im Dialog mit Russland bleibt."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.