Sie sind hier:

Extinction Rebellion : Klima-Aktivisten blockieren Straßen in Berlin

Datum:

In Berlin haben sich Klima-Aktivisten an mehreren Verkehrsknotenpunkten auf der Straße festgeklebt. Sie fordern Maßnahmen für Klimaschutz. Hunderte Polizisten sind im Einsatz.

Aktivisten von Extinction Rebellion blockieren die Straße "Unter den Linden" in Berlin.
Aktivisten von Extinction Rebellion blockieren die Straße "Unter den Linden" in Berlin.
Quelle: Reuters

Die Klimaschutzbewegung Extinction Rebellion hat am Montag mit Blockaden an drei Orten im Zentrum Berlins ihre Forderungen nach raschen Maßnahmen gegen die Erderwärmung bekräftigt.

Am Potsdamer Platz errichteten rund 100 Aktivisten einen symbolischen Bohrturm vor dem Bundesumweltministerium. Mehrere Personen hätten sich dort und an die Fahrbahn angeklebt, teilte die Berliner Polizei mit.

Straßenverkehr in Berlin-Mitte lahmgelegt

An weiteren Blockaden an zwei Kreuzungen der Straße Unter den Linden zur Charlottenstraße und zur Friedrichstraße beteiligten sich laut Polizei insgesamt etwa 80 Personen. Mehrere Teilnehmer hätten sich an beiden Orten auf die Fahrbahn geklebt. Laut Veranstaltern waren es allein auf der Kreuzung zur Charlottenstraße rund 250 Klima-Aktivisten. Auf Twitter wurden Fotos der Aktionen verbreitet.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Die Polizei setzte nach eigenen Angaben rund um die Blockaden in der Berliner Innenstadt 450 Einsatzkräfte ein. Für Dienstag kündigte die Bewegung weitere Aktionen in Berlin an. Extinction Rebellion fordert einen raschen Ausstieg aus fossilen Energiequellen.

Die Regierung versagt, uns vor dem Zusammenbruch unserer Lebensgrundlagen zu schützen, und investiert weiter in lebensbedrohliche Kohle, Öl und Gasprojekte.
Sprecherin von Extinction Rebellion

Streit um Klimaproteste

Beitragslänge:
7 min
Datum:

Blockade-Aktionen auch an anderen Tagen

Bereits am Samstagnachmittag hatte Extinction Rebellion eine viel befahrene Kreuzung im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg blockiert. Mit rund 350 Menschen wurden die Straßen rund um das Schlesische Tor lahmgelegt. Laut der Klimaschutzbewegung sollte die nicht angemeldete Aktion der Auftakt für die bis 20. September angekündigten Aktionstage sein.

In der Vergangenheit hatten Aktivisten der Organisation bereits verschiedene andere Einrichtungen besetzt.

Heißes Wetter in Thüringen
Grafiken

ZDFheute-KlimaRadar - Daten zum Klimawandel im Überblick 

Wie hat sich das Klima bereits verändert? Wie könnte es künftig bei Ihnen vor Ort aussehen? Die wichtigsten Zahlen im KlimaRadar von ZDFheute.

von Michael Hörz, Moritz Zajonz
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.