Sie sind hier:

Junge Abgeordnete diskutieren : Wo FDP und Grüne inhaltlich auseinanderliegen

Datum:

Ohne FDP und Grüne existiert derzeit keine realistische Regierungsoption. Doch wie gut passen die beiden Parteien überhaupt zueinander? Zwei junge Abgeordnete diskutieren.

Ampel oder Jamaika? Welche Regierung bekommt Deutschland nach der Bundestagswahl? Die erste Sondierungsrunde ist vorbei - entschieden ist noch nichts.

Doch unabhängig davon, ob der Kanzler am Ende Armin Laschet oder Olaf Scholz heißt - beides bedingt, dass FDP und Grüne zusammen mitregieren. Auf den ersten Blick könnte das schwierig erscheinen, haben die beiden Parteien doch etwa in der Steuer- und der Klimapolitik teils sehr unterschiedliche Vorstellungen.

Zwei junge Abgeordnete diskutieren bei ZDFheute live

Auch bei ZDFheute live wurden die inhaltlichen Unterschiede bei zwei jungen Abgeordneten der beiden Parteien deutlich: Max Mordhorst (FDP) stellte klar, dass er Vermögens- und Erbschaftssteuer für "untaugliche Mittel" hält. Für Zoe Mayer von den Grünen hingegen sind Steuer- und Finanzpolitik "für alle in der Gesellschaft". Trotzdem sieht sie die Unterschiede nicht als "unüberwindbare Differenzen" an.

Um Steuern einzusparen, verwies Mayer beispielsweise auf Entbürokratisierung und Digitalisierung:

Da können wir auch mit der FDP auf einen Nenner kommen.
Zoe Mayer, Grünen-Abgeordnete

Zum Thema Tempolimit sagte Mordhorst: "Das ist nicht nur ein Klima-, sondern vor allem ein Sicherheitsthema und die deutschen Autobahnen sind mit die sichersten Straßen der Welt." Da müsse es andere Ansätze geben. Mayer zeigte sich - obwohl beide Jungpolitiker strikt gegen eine Äußerung zu den Sondierungen aussprachen - kompromissbereit.

Beim Kernthema der Grünen gibt es allerdings wenig Spielraum: "Beim Klima werden mit uns eher nicht so viele Kompromisse drin sein. Die Pariser Klimaziele stehen bei uns an der obersten Stelle. Wir können nur darüber streiten, mit welchen Instrumenten man am besten zu diesen Zielen kommt." Auch Mordhorst sprach sich für mehr Klimaschutz aus.

Dagegen betonte Mordhorst ein anderes Streitthema zwischen den Parteien:

Bei der Schuldenbremse gibt es keinen Verhandlungsspielraum mit uns.
Max Mordhorst (FDP)

Man müsse mehr "private Investitionen aktivieren", der Staat solle seine Kernaufgaben erfüllen: "Schule, Schiene, Sicherheit". Mayer ergänzt: " Wir wollen eine Modifikation der Schuldenbremse, sie nicht abschaffen."

Am Ende bleiben dann doch mehr Überschneidungen zwischen FDP und Grünen als die Wahlprogramme auf den ersten Blick zeigen.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.