Sie sind hier:

Midterms-Sieger in Florida : Frost vertritt Generation Z im Kongress

Datum:

Der 25-jährige Maxwell Frost ist der jüngste und erste Gen-Z-Abgeordnete im US-Kongress. Er gilt als Hoffnungsträger der Demokraten.

Maxwell Alejandro Frost bei einer Wahlparty in Orlando.
Maxwell Alejandro Frost.
Quelle: Stephen M. Dowell/Orlando Sentinel/AP

"Heute wurde Geschichte geschrieben", twitterte der Demokrat Maxwell Alejandro Frost am Dienstagabend. Der 25-Jährige aus Florida ist der erste Kandidat der Generation Z, der in den amerikanischen Kongress gewählt wurde.

Sein Wahlsieg ist in doppelter Hinsicht ein historisches Ereignis: Frost ist außerdem der erste afro-kubanische Abgeordnete in der amerikanischen Geschichte.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Frost jüngstes Mitglied im Repräsentantenhaus

Sein Sieg in dem liberalen Wahlbezirk Orlando kam nicht unerwartet. Er gewann mit 59 Prozent der Stimmen gegen den fast ein halbes Jahrhundert älteren Republikaner Calvin Wimbish. Damit ist Frost das jüngste Mitglied im Repräsentantenhaus, dessen Durchschnittsalter momentan 58 Jahre beträgt. Doch nicht nur aufgrund seines Alters, sondern auch durch seinen persönlichen Hintergrund bringt Frost frischen Wind in den Kongress.

"Die Perspektive, die ich als junge Person, als junger Schwarzer, als junger Schwarzer Latino aus dem Süden, mitbringe, ist wichtig", sagte er im Interview mit der New York Times am Wahlabend. Jedoch sehe er sich selbst nur als "kleines Teil eines großen Ganzen", das aus vielen gesellschaftlich engagierten Gen-Z-Mitgliedern bestehe.

USA-Experte Thomas Kleine-Brockhoff zeigt sich über den Ausgang der US-Zwischenwahlen erleichtert. Der erwartete Erdrutschsieg der Republikaner ist nicht eingetreten.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Gen-Z-Kandidaten standen bei diesen Midterms erstmals zur Wahl

Als "Generation Z" werden alle Menschen bezeichnet, die zwischen 1997 und 2010 geboren wurden. Da Abgeordnete im US-Repräsentantenhaus mindestens 25 Jahre als sein müssen, stellte 2022 das erste Jahr dar, indem Vertreter der Generation Z zur Wahl standen.

Bei den Wahlen am 8. November war Frost, der im Januar seinen 25. Geburtstag feierte, nicht der einzige Gen-Z- Kandidat. Karoline Leavitt, die ehemalige Pressereferentin von Donald Trump, ist sogar noch ein halbes Jahr jünger als er. Sie verlor jedoch ihre Wahl in New Hampshire. Die Republikanerin Leavitt ist rechtsorientiert, ist gegen Abtreibung und gegen schärfere Waffengesetze.

Zwischenwahlen in den USA - Midterms: Das sind die spannendsten Duelle 

Bei den Midterms in den USA gibt es Hunderte Abstimmungen um Sitze im Kongress und Gouverneursposten an einem Abend. Die wichtigsten Duelle im Überblick.

Videolänge

Frost setzt sich unter anderem für schärferes Waffenrecht ein

Frost hingegen gilt als Hoffnungsträger der progressiven Demokraten. Er konzentrierte sich in seiner Kampagne besonders auf Themen, die vor allem der jungen Wählerschaft wichtig sind: ein schärferes Waffenrecht, den Klimawandel, das Recht auf Abtreibung und eine Gesundheitsversorgung für alle.

Bereits seit Jahren kämpft er für eine Verschärfung der Waffengesetze. So arbeitete er bis zum Beginn seiner Kampagne als nationaler Organisationsleiter für die Gruppe "March for Our Lives", die von Amoklauf-Überlebenden gegründet wurde und sich für schärfere Waffengesetze einsetzt. In dem Interview mit der New York Times sagte er:

Ich komme aus einer Generation, in der wir mehr Amoklaufübungen als Brandschutzübungen hatten.
Maxwell Alejandro Frost, Demokrat

Er sei Aktivist geworden, weil er nicht in der Schule erschossen werden wollte. Durch sein Engagement und seine Kampagne zog Frost die Aufmerksamkeit von hochrangigen Politikern - wie den Senatoren Bernie Sanders und Elisabeth Warren - auf sich, die im Wahlkampf für ihn warben.

Biden gratuliert Frost noch am Wahlabend

Auch finanziell wurde er von mehreren liberalen Kongressabgeordneten unterstützt. Mehr als die Hälfte der 2,5 Millionen Dollar an Wahlkampfspenden bekam Frost jedoch durch kleine, individuelle Spenden. Größere Beträge kamen vor allem von politischen Organisationen, die sich für das Recht auf Abtreibung und gegen Waffengewalt einsetzen.

Für die Demokraten, die noch immer um die eigene Mehrheit im Kongress bangen, ist der Wahlsieg des 25-Jährigen ein Anlass zur Freude.

Daten zu den Midterms in den USA

Präsident Joe Biden, der seinerseits einer der jüngsten Senatoren in der amerikanischen Geschichte war, rief Frost noch in der Wahlnacht an, um ihm zu gratulieren.

"Ich habe keinen Zweifel daran, dass er einen hervorragenden Start und eine lange, außergewöhnliche Karriere haben wird", sagte Biden einen Tag nach der Wahl in einer Pressekonferenz im Weißen Haus.

Verfolgen Sie Zwischenwahlen in den USA und die anschließenden Reaktionen zu den Midterms im Liveblog bei ZDFheute:

Das Kapitol in Washington, D.C.
Liveblog

Zwischenwahlen in den USA - Aktuelle News zu den Midterms 

35 Sitze im Senat und die Zusammensetzung im Repräsentantenhaus sind bei den Midterms in den USA gewählt worden. Hier können Sie die Entwicklungen im Liveblog nachlesen.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.