ZDFheute

Deutschland holt 243 kranke Flüchtlingskinder

Sie sind hier:

Überfüllte Lager in Griechenland - Deutschland holt 243 kranke Flüchtlingskinder

Datum:

Deutschland holt 243 erkrankte Flüchtlinge aus den Lagern aus Griechenland. Das gab jetzt Bundesinnenminister Seehofer bekannt. Auch 80 Bootsflüchtlinge dürfen kommen.

Griechenland - Mädchen im Moria Camp
Innenminister Seehofer sieht jetzt Handlungsspielraum, um Flüchtlingskinder aus Griechenland Deutschland zu holen.
Quelle: reuters

Seit Monaten war darüber verhandelt worden, jetzt soll es so weit sein: Deutschland wird 243 erkrankte Kinder aus den Flüchtlingslagern in Griechenland holen. Dazu sollen 80 Menschen aus Italien und Malta kommen dürfen, die aus Seenot von Schiffen privater Hilfsorganisationen aufgenommen wurden.

Grund für die Aufnahme jetzt sind die niedrigen Corona-Infektionszahlen und die Öffnung der Grenzen im Schengen-Raum. "Weil Corona im Moment auf diesem geringen Niveau ist", sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), gebe es wieder "eine Handlungsmöglichkeit, die wir auch nutzen". Ende Juni, Anfang Juli, so Seehofer, sollen die Kinder einreisen. Sie sollen nicht ohne Geschwister oder Eltern kommen, sagte er.

Auch andere EU-Staaten beteiligen sich

Die Europäische Kommission hatte vor Monaten beschlossen, 1.600 Kinder aus Griechenland aufzunehmen, wo sie unter katastrophalen Bedingungen leben müssen. Bis zu 500 Kinder sollten nach Deutschland kommen, laut Beschluss der Koalition vor allem minderjährige, unbegleitete Mädchen oder Erkrankte. Doch lange passierte nichts. Ein Problem: In den Lagern leben kaum unbegleitete Mädchen. Das andere: Wegen der Corona-Pandemie waren seit Anfang Mai Ausgangssperren verhängt worden.

Die EU sucht eine funktionierende Asyl- und Migrationspolitik: Hier Europas Werte, dort Widerstand aus Osteuropa. Die Schwedin Ylva Johansson soll den Spagat schaffen.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Mitte April hatte Deutschland bereits 47 Kinder nach Niedersachsen geholt. Sechs konnten damals nicht mitreisen, weil sie zu krank waren. Die dürfen nun auch kommen, so Seehofer. Dazu die 243 Erkrankten. Auch andere europäische Staaten nehmen jetzt Menschen aus Griechenland auf, laut Seehofer "gut ein Dutzend".

Bei den aus Seenot Geretteten seien es aber nicht so viele andere Länder der EU: "Ein halbes Dutzend, wenn überhaupt", sagte Seehofer. Ein Grund, warum Seehofer auf einen neuen Aufnahmemechanismus dringt, der während der EU-Ratspräsidentschaft ab Juli gefunden werden soll.

SPD: "Wichtig, nicht nachzulassen"

Hilfsorganisationen und Kirchen hatten immer wieder die Aufnahme der Menschen aus Griechenland gefordert. Zuletzt hatte die SPD den Ton verschärft und die zu engen Auswahlkriterien kritisiert. "Es ist gut, dass wir den nächsten Schritt machen", sagte Ute Vogt, Sprecherin der Arbeitsgruppe Innen in der SPD-Fraktion im Bundestag. "Es bleibt wichtig nicht nachzulassen, damit auch andere europäische Länder ihre Verantwortung wahrnehmen." Thüringen hatte zudem Anfang Juni ein eigenes Aufnahmeprogramm beschlossen, um bis Ende 2022 500 Flüchtlinge aus Griechenland aufzunehmen. Allerding fehlt dafür noch die Finanzierung.

Malta ließ am Wochenende mehr als 400 gerettete Bootsflüchtlinge an Land gehen. Viele hatten mehrere Wochen auf kleinen Quarantäne-Schiffen festgesessen. Auch Geflüchtete von den Schiffen Alan Kurdi und Aita Mari, die Anfang Mai von italienischen Behörden festgesetzt wurden, dürfen kommen.

Flüchtlingscamp in Ritsona, Griechenland

Flüchtlinge in Griechenland -
Von Griechen und EU im Stich gelassen
 

In griechischen Lagern sind Zehntausende Geflüchtete weiter unter unmenschlichen Bedingungen eingepfercht. Die Ärzte ohne Grenzen beklagen die Tatenlosigkeit der Europäer.

von Marcel Burkhardt
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.