Sie sind hier:

Erstmals seit 70 Jahren : Giftspritze für Todeskandidatin

Datum:

Die US-Regierung unter Noch-Präsident Donald Trump hat erstmals seit fast 70 Jahren wieder eine Frau hinrichten lassen.

Todesstrafe für Frau die Schwangere tötete
Todesstrafe für Frau die Schwangere tötete
Quelle: epa/dpa

Eine Gefängnisinsassin aus Kansas ist als erste Frau seit knapp 70 Jahren auf#US-Bundesebene hingerichtet worden. Die 52-jährige Lisa Montgomery bekam in einem Bundesgefängnis in Terre Haute im US-Staat Indiana eine Giftspritze. Sie wurde am Mittwoch um 1.31 Uhr (Ortszeit) für tot erklärt.

Todeskandidatin wurde als Kind gequält

Zuvor hatte der Oberste Gerichtshof der USA die Hinrichtung zugelassen. Montgomery war nach Angaben ihrer Verteidiger als Kind mehrfach vergewaltigt und gequält worden, was ihre psychische Krankheit verschärft habe. Ihre Anwältin Kelley Henry hatte gesagt, sie glaube nicht, dass ihre Mandantin rational begreife, was vorgehe. Die Staatsanwaltschaft hatte Montgomery vorgeworfen, ihre Geisteskrankheit nur vorgetäuscht zu haben.

"Jeder, der an der Hinrichtung von Lisa Montgomery teilgenommen hat, sollte sich schämen".
Kelley Henry, Anwältin

Montgomery wurde verurteilt, eine hochschwangere Frau 2004 ermordet und das Baby auf brutale Weise entnommen zu haben. Sie war der elfte Häftling, der seit Juli mit der Giftspritze in Terre Haute hingerichtet wurde. Die Regierung des abgewählten Präsidenten Donald Trump hatte damals nach 17 Jahren Hinrichtungen in Bundesgefängnissen wieder aufgenommen. Sie will in ihren letzten Amtstagen noch zwei weitere Todeskandidaten hinrichten lassen. Auch hier stoppten Richter die Exekution. Beide Häftlinge waren an Corona erkrankt.

Sollten sich die anderen zwei Hinrichtungen bis zu Trumps Amtsende am Mittwoch kommender Woche verzögern, werden sie wohl vorerst nicht vollzogen oder sogar ganz abgesagt. Der gewählte Präsident Joe Biden gilt als Gegner von Hinrichtungen in Bundesgefängnissen

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.