Sie sind hier:

Wahl einfach erklärt - Glossar zur Bundestags-Wahl 2021

Datum:

Am 26. September wird in Deutschland der Bundestag gewählt. Hier werden die wichtigsten Begriffe erklärt.

Im Reichstagsgebäude brennt noch Licht.
Das Reichstagsgebäude in Berlin. Hier tagt der Bundestag.
Quelle: dpa

Abgeordnete:

Abgeordnete sind Vertreterinnen und Vertreter der Parteien
in einem Parlament.
In Deutschland sind alle Abgeordneten zusammen der Deutsche Bundestag.

BWL:

Die Abkürzung BWL steht für Betriebswirtschaftslehre.
Die Betriebswirtschaftslehre beschreibt die Grundfunktionen eines
wirtschaftlichen Unternehmens.
Zum Beispiel:
Organisation, Führung und Steuerung eines wirtschaftlichen Unternehmens.

Bundestag:

Der Deutsche Bundestag besteht aus Abgeordneten.
Abgeordnete sind Vertreterinnen und Vertreter der Parteien.
Alle Abgeordneten zusammen sind der Deutsche Bundestag.
Der Bundestag wählt die Bundeskanzlerin oder den Bundeskanzler.

Bundestagswahl:

Menschen mit deutscher Staats-Bürgerschaft
wählen alle 4 Jahre einen neuen Bundestag.
Die nächste Bundestagswahl ist am 26. September 2021.
Die Bundestagswahl im Jahr 2021 wird abgekürzt als BTW2021.

CO2:

CO2 ist eine Abkürzung aus der Chemie.
Die Abkürzung steht für Kohlenstoffdioxid.
CO2 entsteht zum Beispiel
durch die Abgase eines Autos
oder durch Fabriken.

Erst-Stimme:

Bei der Bundestagswahl hat man zwei Stimmen.
Eine Erst-Stimme und eine Zweit-Stimme.
Mit der Erst-Stimme wählen Sie
eine Abgeordnete oder einen Abgeordneten.

Fraktion:

Eine Fraktion ist eine Gruppe von Abgeordneten.
Diese Gruppe arbeitet im Parlament freiwillig zusammen.
Die Vertreterinnen und Vertreter einer Fraktion
sind oft aus der gleichen Partei.
Aber nicht immer.

Kanzlerkandidat und Kanzlerkandidatin:

Der Kanzlerkandidat oder die Kanzlerkandidatin
ist der oder die Abgeordnete,
die Bundeskanzlerin oder Bundeskanzler werden kann.
Die Partei, die eine Bundestagswahl gewinnt,
hat die besten Chancen,
den Kanzler oder die Kanzlerin zu stellen.

Klima-Neutralität:

Klima-Neutralität bedeutet:
Die Natur soll nicht unter der Wirtschaft oder der Politik leiden.
Die Menschen sollen nichts machen,
was dem Klima zu viel schadet.
Klimaneutralität bedeutet,
nur noch so viele Treibhausgase auszustoßen,
wie auch wieder gebunden werden können,
zum Beispiel mit Bäumen.

Multilaterale Zusammenarbeit:

Multilaterale Zusammenarbeit bedeutet,
dass Deutschland mit vielen anderen Ländern zusammen arbeitet
und zusammen Politik macht.

Parlament:

Das Wort "Parlament" bedeutet so etwas wie "Aussprache".
In der Demokratie bedeutet es Volksvertretung.
Abgeordnete sind Vertreterinnen und Vertreter der Parteien.
Sie treffen sich regelmäßig in einem Parlament
und besprechen politische Themen
und wichtige Entscheidungen.
Alle Abgeordneten zusammen sind der Deutsche Bundestag.

Partei:

Menschen mit den gleichen politischen Interessen
und gleicher politischer Meinung können eine Gruppe bilden.
Diese Gruppe heißt Partei.
Für die Demokratie ist es wichtig,
dass es viele verschiedene Parteien gibt,
damit sie viele verschiedene Interessen in die Politik einbringen.

Rechtsextremismus:

Dies ist eine Bezeichnung für eine politische Gruppe,
die eine politisch rechte Haltung hat.
Rechtsextreme Personen wollen sich von anderen Nationen,
Kulturen oder Ethnien abgrenzen.
Sie sehen sich als höherwertiger als andere.
Einzelne Personen, Gruppen oder Parteien
können rechtsextrem sein.
Im Alltag und im Internet zeigen
rechtsextreme Menschen ihre Einstellung
durch Hass gegenüber Fremden
oder zum Beispiel durch rassistische
oder faschistische Äußerungen.

Spitzenkandidat und Spitzenkandidatin:

Spitzenkandidatin oder Spitzenkandidat sind die Politiker,
die sich zur Wahl aufstellen lassen.
Sie sind die wichtigste Person ihrer Partei.
Der Spitzenkandidat oder die Spitzenkandidatin
vertreten die Interessen der Partei
und machen den Wahl-Kampf für die Partei.

Stimmzettel:

Der Stimmzettel ist ein wichtiges Dokument für eine Wahl.
Auf dem Stimmzettel für die Bundestagswahl stehen:

  • die Namen der Politikerinnen und Politiker
  • die Namen der Parteien, die Sie wählen können

Den ausgefüllten Stimmzettel
werfen Sie in die Wahl-Urne.
Oder Sie legen ihn in einen Brief-Umschlag,
wenn Sie per Brief-Wahl wählen.

Terrorismus:

Im Lateinischen bedeutet "Terror" Schrecken oder Furcht.
Davon stammt das Wort "Terrorismus" ab.
Wenn Menschen Anschläge, Attentate
oder Entführungen begehen,
um ihre politische oder religiöse Haltung zu zeigen,
nennt man diese Personen Terroristinnen und Terroristen.

Vize-Chef oder Vize-Chefin:

Ein Vize-Chef oder eine Vize-Chefin
ist ein Stellvertreter oder eine Stellvertreterin
für einen Chef oder eine Chefin.

VWL:

VWL ist die Abkürzung für Volkswirtschaftslehre.
Die Volkwirtschaftslehre untersucht wirtschaftliche Zusammenhänge.

Wahl-Kabine:

In der Wahl-Kabine wird gewählt.
Dort liegt der Stimmzettel.
Der Stimmzettel wird in der Wahl-Kabine in einem Wahl-Lokal ausgefüllt.

Wahl-Lokal:

Ein Wahl-Lokal ist der Ort, wo gewählt wird.
Zum Beispiel ein Klassenraum in einer Schule.
Alle Menschen, die wählen möchten,
können in ein Wahl-Lokal gehen.
In einem Wahl-Lokal stehen die Wahl-Kabinen.

Wahl-Urne:

Die Wahl-Urne ist eine Kiste,
in der alle ausgefüllten Stimmzettel drin sind.
Wahl-Helferinnen und Wahl-Helfer zeigen Ihnen,
wo die richtige Wahl-Urne ist.
Nachdem Sie gewählt haben,
müssen Sie Ihren Stimmzettel in eine Wahl-Urne werfen.

Zweit-Stimme:

Bei der Bundestagswahl hat man zwei Stimmen.
Eine Erst-Stimme und eine Zweit-Stimme.
Mit der Zweit-Stimme wählen Sie eine Partei.
Die Zweit-Stimme ist wichtiger als die Erst-Stimme.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.