Sie sind hier:

ZDF-Informationen - Gorleben wird kein Atommüll-Endlager

Datum:

Gorleben scheidet als Endlager für Atommüll aus. Mögliche Endlager-Standorte liegen stattdessen in Bayern und Baden-Württemberg, wie das ZDF erfuhr.

Wo in Deutschland soll künftig Atommüll gelagert werden? Ein Zwischenbericht der Bundesgesellschaft für Endlagerung hält 90 Regionen für geologisch geeignet, auch in Bayern. Von dort regt sich Kritik an dem Bericht, etwa vom stellv. Ministerpräsidenten …

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Welche Standorte kommen in Deutschland als Atommüll-Endlager in Frage? Am Montag stellt die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) dazu ihren Zwischenbericht vor. Auf der Liste fehlt: der Salzstock Gorleben. Dafür schlägt die BGE nach ZDF-Informationen Standorte in Ton- und Granitgesteinen in Bayern und Baden-Württemberg vor.

Gorleben war lange als Endlager für hochradioaktiven Müll geplant. Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, ist die BGE von Gorleben abgerückt, weil sich der Salzstock verändert habe - und dies auch weiter tue.

Für rund 1.900 Castor-Behälter mit etwa 27.000 Kubikmeter Atommüll muss ein sicheres Lager gefunden werden. Das niedersächsische Gorleben ist als Endlager endgültig ausgeschieden.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Andere Salzstöcke weiterhin als Endlager geeignet

Die BGE stellt am Montag allein auf Grundlage geologischer Bedingungen eine Karte mit möglichen Gebieten für ein Endlager vor. Dabei geht es um solche Regionen mit Ton-, Salz- oder Granitgestein. Insgesamt wird die BGE Kreisen zufolge rund 90 Teilgebiete nennen.

Neben den Gebieten in Bayern und Baden-Württemberg sind andere Salzstöcke in Niedersachsen weiterhin geeignet. Auch große Teile Ostdeutschlands kommen in Frage. Das Saarland, Mecklenburg-Vorpommern und Teile des Ruhrgebiets finden sich dagegen nicht darauf. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) schloss ein Endlager in seinem Bundesland bislang aus:

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Liste ist ein erster Schritt auf dem Weg zu einem Endlager. Bis 2031 soll sie weiter eingegrenzt werden. 2050 soll das Endlager dann den Betrieb aufnehmen.

Der ewige Streit ums Endlager.

Beitragslänge:
9 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.