ZDFheute

England beendet Quarantäne-Pflicht

Sie sind hier:

Einreisebeschränkungen - England beendet Quarantäne-Pflicht

Datum:

Deutsche Reisende müssen sich in England ab dem 10. Juli nicht mehr in eine 14-tägige Quarantäne begeben. In anderen Teilen des Königreichs gilt aber weiterhin Quarantäne-Pflicht.

Blick vom Riesenrad "London Eye" auf den Uhrenturm Big Ben am Londoner Parliament. Besucher können London künftig wieder ohne Quarantäne-Pflicht besuchen.
Reiseziel London: Besucher können die Metropole künftig wieder ohne Quarantäne-Pflicht besuchen.
Quelle: AP

England lockert seine wegen der Corona-Pandemie verhängten Einreisebeschränkungen für bestimmte Länder, die als ein "geringeres Risiko" eingestuft würden. Ab dem 10. Juli fällt demnach die bisherige 14-tägige Quarantäne-Pflicht weg, wie der britische Verkehrsminister Grant Shapps verkündete. In anderen Teilen des Königreichs wird allerdings weiterhin die Quarantäne-Vorschrift gelten.

Keine Quarantäne-Pflicht für Reisende aus Deutschland

Reisende aus Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien müssen sich nach Angaben von Shapps in Großbritannien nicht mehr in Isolation begeben. Die vollständige Liste der von der Quarantänepflicht ausgenommenen Länder werde im Laufe des Tages veröffentlicht. Die USA dürften angesichts der weltweit höchsten Zahl von Corona-Fällen und Toten nicht aufgeführt sein.

Ganz allmählich soll das Leben wieder normaler werden. Die Briten allerdings sind ihrer Regierung weit voraus.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Shapps: Eine gute Nachricht für das Land

Den Wegfall der Quarantäne-Pflicht nannte der britische Verkehrsminister eine "gute Nachricht" für Bürger und Unternehmen seines Landes. Laut Medienberichten könnten bis zu 75 Länder von dieser Vorschrift ausgenommen werden. Damit sollen Urlaubern wieder Ferien im Ausland ermöglicht werden.

Heute markiert den nächsten Schritt in der vorsichtigen Wiederöffnung unserer großartigen Nation.
Grant Shapps, britischer Verkehrsminister

Die Lockerungen betreffen allerdings nicht das gesamte Königreich. Wer aus Deutschland etwa nach Schottland, Wales oder Nordirland reist, muss sich dort weiterhin für zwei Wochen in Quarantäne begeben. Die britische Regierung äußerte jedoch die Erwartung, dass die jetzige teilweise Aufhebung der Vorschrift zu entsprechenden Lockerungen bei den davon profitierenden Staaten führen werde.

Großbritannien: Schwer getroffen von Corona

Die allgemeine Quarantäne-Pflicht für Einreisende hatte die britische Regierung zum 8. Juni verhängt. Sie galt auch für britische Staatsbürger, die aus dem Ausland zurückkehren. Großbritannien ist das am stärksten von der Pandemie betroffene Land in Europa. Rund 44.000 Todesfälle wurden dort verzeichnet. Die Infektionsraten gingen zuletzt jedoch zurück.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.