Sie sind hier:

Bund zahlt 3,5 Milliarden Euro : Mehr Ganztagsangebote an Grundschulen

Datum:

Durch Ganztagsangebote lassen sich Beruf und Familie besser unter einen Hut bringen. Der Ausbau von Ganztagsschulen soll nun mit weiteren Milliarden gefördert werden.

Eine Schüler meldet sich in einer Grundschule. Archivbild
Milliardenzuschuss für Ganztagsbetreuung an Grundschulen
Quelle: Sebastian Gollnow/dpa

Die Bundesregierung unterstützt den Ausbau der Ganztagsbetreuung in Grundschulen mit einem weiteren Milliardenzuschuss.

Das Kabinett beschloss nach Regierungsangaben eine "Formulierungshilfe" für die Koalitionsfraktionen im Bundestag, wonach zusätzlich 1,5 Milliarden Euro dem sogenannten Sondervermögen des Bundes zugeführt werden sollen.

Ausbau der Ganztagsschulen

Über diesen Weg werden die Länder dabei unterstützt, in Zukunft eine Acht-Stunden-Betreuung sicherzustellen.

Insgesamt stünden damit bis Ende 2021 Zuschüsse für Investitionen in Höhe von 3,5 Milliarden Euro bereit.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Integrationsstaatsministerin Annette Widmann-Mauz (CDU) erklärte:

Mit zusätzlichen 1,5 Milliarden Euro verbessern wir die Bildungschancen von Kindern und unterstützen Eltern bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Kinderbetreuung übernehmen häufig Frauen

Mit dem Kabinettsbeschluss würden insbesondere auch die Frauen gestärkt, die oftmals die Hauptverantwortung für die Kinderbetreuung übernehmen.

Migrantinnen erhielten durch den Ausbau der Betreuungsangebote mehr Möglichkeiten für Sprachkurse oder berufliche Weiterbildungsmaßnahmen, um auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

Großer Bedarf an Ganztagsangeboten

Etwa die Hälfte aller Grundschulkinder nutzt nach Angaben der Bundesregierung bereits ein Ganztagsangebot. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) schätzt den Bedarf allerdings auf 75 bis 80 Prozent, diese Lücke solle nun geschlossen werden.

Gerade während der Corona-Pandemie sei deutlich geworden, wie wichtig Betreuungsangebote auch am Nachmittag seien, so Giffey.

Die Förderung ist notwendig, weil der Bund 2025 einen Rechtsanspruch auf die ganztägige Betreuung einführen will. Ziel ist es, fünf Tage die Woche jeweils eine achtstündige Ganztagsbetreuung anzubieten, einschließlich eines verlässlichen Mittagsangebots und der Möglichkeit einer Ferienbetreuung.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.