Sie sind hier:
Interview

Habeck im ZDF zur Gaskrise : "Wird Putin noch erleben, wie stark wir sind"

Datum:

Energieminister Habeck nimmt im Umgang mit der Gaskrise die EU in die Pflicht. Man könne nicht mehr "national denken", sagte Habeck im ZDF-Interview.

Bundeswirtschaftsminister Habeck (Grüne) sieht in Putins Handeln eine Strategie: "Wir müssen akzeptieren, dass Putin diesen Gashebel gegen uns einsetzt. Wir müssen uns Alternativen besorgen, wir müssen sparsam sein und die Verbräuche runterbekommen."

Beitragslänge:
7 min
Datum:

Bundesenergieminister Robert Habeck (Grüne) hat im Umgang mit Gas-Einsparungen an die Solidarität in Europa appelliert. Sollten sich einige Länder der Europäischen Union nicht am Notfallplan Gas beteiligen wäre das "schlimm", sagte Habeck im Interview mit dem ZDF heute journal.

In der EU regt sich massiver Widerstand gegen die Vorschläge der EU-Kommission für einen Gas-Notfallplan. Nachdem am Mittwoch bereits ablehnende Kommentare aus Polen kamen, kritisierten am Donnerstag die Regierungen von Spanien, Portugal und Griechenland die Vorschläge. Besonders umstritten ist der Wunsch der Kommission, die zunächst freiwillige Reduzierung des Gasverbrauchs bis März 2023 um 15 Prozent notfalls verpflichtend zu machen. Spanien sei nicht betroffen, weil das Land nicht von russischem Gas abhängig sei, sagte Energieministerin Teresa Ribera.

Nach tagelangem Bangen fließt durch Nord Stream 1 wieder Gas. Doch von Entwarnung: keine Spur. Es sind die wunden Punkte der deutschen Energiepolitik. Moskau sieht die Fehler bei den Deutschen. Indes sucht Berlin nach Alternativen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

EU-Solidarität bei Gas: Habeck hat noch Hoffnung

Diese Staaten würden verkennen, wie verwoben der Kontinent ist, sagte Habeck. Sollte es eine Wirtschaftskrise in Deutschland geben, würden die anderen Staaten nicht davon unberührt bleiben.

Wir können [...] in Europa nicht mehr national denken.
Robert Habeck

Bei ZDFheute live kritisierte die Wirtschaftsweise Grimm Habecks neues Energiepaket:

In anderen Phasen sei Deutschland derjenige, der Hilfe leiste und die anderen Länder diese auch zurecht einfordern. Jetzt brauche es eine Solidarität des Kontinents insgesamt, so Habeck. "Ich habe noch Hoffnung", schloss der Energieminister.

Im neuen Energiesparpaket von Bundeswirtschaftsminister Habeck fehlen der Wirtschaftsweisen Prof. Veronika Grimm Prämien für Haushalte, die besonders viel sparen.

Beitragslänge:
19 min
Datum:

Habeck: Putin wird erleben, wie stark wir sind

Angesprochen auf das bisherige Management der Gaskrise und die Worte seiner Parteikollegin und Außenministerin Annalena Baerbock, die "bewusst zugespitzt" vor Volksaufständen gewarnt hatte, relativierte Habeck: Deutschland sei bisher ganz gut durch die Krise gekommen. "So, dass wir darauf sehr stolz sein können", sagte Habeck.

Trotz der sehr hohen Preise, der enormen Inflation und der angespannten Energieversorgungslage stünden die Menschen zusammen und im politischen Diskurs würden Lösungen gesucht.

Wir sind ein starkes Land, mit einem starken Zusammenspiel zwischen den Menschen [...] Das wird Putin schon noch erleben, wie stark wir sind.
Robert Habeck, Bundesenergieminister

Energieinfrastruktur-Experte Mario Ragwitz erklärt bei ZDFheute live, was an Einsparungen und zusätzlichem Gas nötig ist, um russische Ausfälle zu kompensieren.

Beitragslänge:
14 min
Datum:

Habeck erteilt Nord Stream 2 Absage

Er wisse, dass Putin darauf abziele, dies zu ändern, dass Missgunst entstehe. Dabei gebe es auch erste Erfolge auf dem rechten und linken Rand. "Wir sollten sehr aufpassen, dass es nur die Ränder bleiben", sagte Habeck.

Man müsse jedoch akzeptieren, dass Putin den Hebel der Gaslieferungen immer wieder gegen Europa einsetzen würde. Dazu müsse man sich Alternativen besorgen und sparsam sein. Eine Inbetriebnahme von Nord Stream 2 sei jedoch ausdrücklich keine Option. Man dürfe die Abhängigkeit von russischem Gas nicht noch weiter erhöhen. "Das wäre das Hissen der Weißen Fahne", so Habeck.

Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:

Dieses Satellitenbild zeigt den Luftwaffenstützpunkt Saki nach einer Explosion.
Liveblog

Russland greift die Ukraine an - Aktuelles zum Krieg in der Ukraine 

Russlands Angriff auf die Ukraine dauert an. Es gibt Sanktionen gegen Moskau, Waffen für Kiew. Aktuelle News und Hintergründe zum Krieg im Blog.

Aktuelle Nachrichten zur Ukraine

Putin auf Landkarte mit Russland, Ukraine, Georgien und Syrien
Story

Nachrichten | Politik - Putins Kriege, Putins Ziele 

Tschetschenien, Georgien, Syrien, Ukraine: Russland hat unter Putin schon in mehreren Ländern gekämpft. Zwischen den Kriegen gibt es Parallelen – hier die Hintergründe verstehen.

Ukraine, Donezk: Ein ukrainischer Soldat steht an der Trennlinie zu pro-russischen Rebellen in der Region Donezk. In der Ukraine-Krise haben die USA und Russland bei Gesprächen in Genf zunächst auf ihren bekannten Standpunkten beharrt.
Thema

Nachrichten | Thema - Alles zum Russland-Ukraine-Konflikt 

Russland führt Krieg gegen die Ukraine. Es gibt zahlreiche Sanktionen des Westens gegen Russland und in der Nato abgestimmte Waffenlieferungen an die Ukraine. Alle Nachrichten und Hintergründe.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.