Sie sind hier:

Rede des US-Präsidenten in Davos - Habeck kritisiert Trump: "Er ist der Gegner"

Datum:

Grünen-Chef Habeck hat die Rede von US-Präsident Trump in Davos scharf kritisiert. "Das war ein Desaster", sagte er dem ZDF. Trump stehe "für all die Probleme, die wir haben."

In Davos hat das Weltwirtschaftsforum begonnen. US-Präsident Trump und Klimaaktivistin Thunberg haben sich dort ein Fernduell um den Klimaschutz geliefert.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

"Trumps Rede war ein einziges Desaster", sagte Robert Habeck auf der Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos nach der Eröffnungsrede von Donald Trump. "Ich bin fassungslos, wirklich, wie man sowas hier verzapfen kann. Er ist der Einzige, glaube ich, der es hier nicht verstanden hat", sagte der Grünen-Chef gegenüber dem ZDF.

"Ich hätte zumindest gedacht, dass man sich dem Motto, dem Geist - auch, wenn man offenbar einer völlig anderen Meinung ist - höflich nähert, aber nur Selbstlob, Ignoranz, Missachtung von allen Leuten, kein Gespür, keine Wahrnehmung für globale Probleme. Also, es war die schlechteste Rede, die ich in meinem Leben gehört habe", sagte Habeck weiter.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Trump "steht für all die Probleme, die wir haben"

Der Klimawandel ist das zentrale Thema des viertägigen Forums mit insgesamt 3.000 Teilnehmern, das unter starken Sicherheitsvorkehrungen stattfindet. "Nun konnte man nicht rechnen, dass diese zarte Pflanze Davos, die nun mal versucht, Nachhaltigkeit zu denken - das ist ja auch für Davos etwas Neues - mit Trump einen Alliierten hat. Das ist wohl nicht zu erwarten gewesen", sagte Habeck. "Aber er ist in dem Moment kein Alliierter, sondern er ist der Gegner. Er steht für all die Probleme, die wir haben. Und das muss auch eigentlich mehr adressiert werden, von den Leuten, die das hier veranstalten. Und nicht auch noch Honig ums Maul schmieren, für so eine Rede."

Habeck lobte dagegen die Gespräche, die derzeit in Davos über Nachhaltigkeit und Klimawandel geführt würden. "Die vielen Firmenchefs, die hier unterwegs sind, die Politiker - alle sind am Nachdenken, wie es weitergehen kann." Gerade vor diesem kritisierte er die Haltung Trumps: "Und dann kommt so einer und sagt: Wir machen noch viel mehr weiter so wie bisher. Also: Ignoranz ist gar kein Ausdruck dafür."

Trump lobt Luftqualität in den USA

Ohne das Wort Klimawandel in den Mund zu nehmen, hatte sich Trump zuvor in seiner Rede gegen "Untergangspropheten" gewandt. "Wir müssen den andauernden Prozess des Untergangs und die Vorhersagen einer Apokalypse ablehnen", sagte Trump. Er behauptete, dass die Luft und das Wasser in den USA unter seiner Führung Höchstgrade an Sauberkeit erreicht hätten. Die USA würden sich auch dem Projekt des Weltwirtschaftsforums anschließen, bis 2030 weltweit eine Billion Bäume zu pflanzen, sagte er. Trump ließ zunächst allerdings noch unklar, wie genau die US-Beteiligung aussehen würde.

Trump hatte früher den Klimawandel einen "Scherz" genannt. Davon ist er mittlerweile abgerückt. Aber er bezweifelt immer noch, dass die Klimaveränderungen menschengemacht sind. Auch Prognosen zu drastischen Auswirkungen des Klimawandels stellt er in Frage.

Mehr zur Rede von US-Präsident Trump:

Auftaktrede in Davos - Trump über Xi: "Wir lieben uns"

In einer Rede voller Superlative hat Donald Trump das Weltwirtschaftsforum in Davos eröffnet. Er lobt die eigenen Errungenschaften - und die Annäherung mit China.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.