ZDFheute

Hagia Sophia ist wieder eine Moschee

Sie sind hier:

Nach 86 Jahren - Hagia Sophia ist wieder eine Moschee

Datum:

In Istanbul feiern zahlreiche Gläubige die Wiedereröffnung der Hagia Sophia als Moschee. Beim ersten Freitagsgebet sind Hunderte Muslime dabei.

Nach der Umwandlung der Hagia Sophia in eine Moschee fand dort erstmals wieder ein muslimisches Freitagsgebet statt – trotz internationaler Kritik.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Hagia Sophia in Istanbul ist offiziell wieder eine Moschee. Gemeinsam mit Hunderten Gläubigen vollzog der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan am Mittag in dem historischen Bauwerk über dem Bosporus das erste Freitagsgebet seit 86 Jahren.

Präsident rezitiert Koran-Sure

Zur Eröffnung der Umwidmungs-Zeremonie rezitierte der Staatschef die Eröffnungssure des Koran. Tausende Gebetsteilnehmer verfolgten das Geschehen auf Videowänden rund um die Hagia Sophia. Die Fresken und Mosaike aus christlich-byzantinischer Zeit wurden während des Gebets verhängt.

Der Chef der türkischen Religionsbehörde Diyanet, Ali Erbas, sprach in seiner Predigt von einem gesegneten Tag für die Türkei und den Islam. Die Moscheen seien Quellen der Einheit der Gläubigen. Die Muslime rief Erbas auf, auf der ganzen Welt für Frieden, Toleranz und Gerechtigkeit einzutreten. Dies entspreche der Botschaft des Islam. Er betonte, die Hagia Sophia stehe auch als Moschee allen aufrichtigen Menschen offen.

Hagia Sophia: Kirche, Museum, nun wieder Moschee

Die Hagia Sophia war fast 1.000 Jahre lang die größte Kirche des Christentums. 1453 machten die osmanischen Eroberer daraus eine Moschee. Der Gründer der türkischen Republik, Mustafa Kemal "Atatürk", erklärte das Bauwerk 1934 zum Museum.

Ihre erneute Umwandlung in eine Moschee durch die Regierung Erdogans löste international scharfe Proteste aus, insbesondere von den orthodoxen Kirchen, aber auch vonseiten Russlands und der EU. Der Schritt wurde vielfach als eine Belastung für den Dialog zwischen den Kulturen kritisiert und als Beleg dafür, dass sich die Türkei weiter von Europa entferne.

In Istanbul haben die Feierlichkeiten zur Wiedereröffnung der Hagia Sophia als Moschee begonnen. "Präsident Erdogan hat sich mit dem heutigen Tag seinen Traum erfüllt", so ZDF-Korrespondent Jörg Brase.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Christen in Griechenland und Zypern empört

Aus Trauer und Protest gegen die Umwandlung der Hagia Sophia in eine Moschee läuteten am Freitagmittag in Griechenland und auf Zypern die Glocken vieler orthodoxer Kirchen. Bischöfe beider Länder hatten zu dem Trauergeläut aufgerufen.

Zyperns Erzbischof Chrysostomos kritisierte die Umwandlung der Hagia Sophia als "unannehmbar und verbrecherisch".

Das Oberhaupt der orthodoxen Kirche Griechenlands, Erzbischof Hieronymos, hatte den Freitag zum Tag der Trauer für das Christentum und Griechenland erklärt. Bereits nach der Umwandlung hatte Griechenland der Türkei mit Konsequenzen gedroht.

Fünf islamische Pflichtgebete täglich in der Hagia Sophia

US-Präsident Donald Trump sagte, die Umwandlung der Hagia Sophia in eine Moschee sehe er mit "starker Unzufriedenheit".

Künftig werden in der Hagia Sophia täglich die fünf islamischen Pflichtgebete abgehalten. Zudem sollen Tag und Nacht Koranrezitationen stattfinden.

Die Hagia Sophia in Istanbul war mal christliche Kirche, dann Moschee und jetzt ist sie ein Museum. Und bald wohl auch wieder Moschee. Präsident Erdogan hat bereits angekündigt, dass Gebete wieder möglich sein werden.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.