ZDFheute

Erstes Freitagsgebet in Hagia Sophia

Sie sind hier:

Nach 86 Jahren - Erstes Freitagsgebet in Hagia Sophia

Datum:

Die Hagia Sophia in Istanbul wird wieder zu einer Moschee umgewandelt. International erntete Präsident Erdogan dafür viel Kritik - dabei gäbe es Alternativen.

Besucher in der Hagia Sophia am 10-07.2020 in Istanbul
Die Hagia Sophia in Istanbul - sie wird nun wieder in ein muslimsches Gotteshaus umgewandelt.
Quelle: Reuters

Tausende Sicherheitskräfte haben das Gelände um die Hagia Sophia und die Sultanahmet Moschee im Istanbuler Stadtteil Eminonü abgesperrt. Hunderte geladene Gäste werden erwartet, wenn der Muezzin in der Hagia Sophia wieder zum Gebet ruft.

Mehrere Tage lang hatten die Vorbereitungen gedauert. Der Innenraum des Gebäudes war mit einem Gebetsteppich ausgelegt worden. Die byzantinischen Fresken wurden verhüllt. Fast täglich hatte sich Präsident Recep Tayyip Erdogan persönlich über den Fortgang der Arbeiten vor Ort informiert.

Sie ist eines der Wahrzeichen Istanbuls und UNESCO Weltkulturerbe. Jetzt soll die Hagia Sophia wieder als Moschee genutzt werden. Eine umstrittene Entscheidung.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Erdogan spricht von "Auferstehung"

Das erste Freitagsgebet nach 86 Jahren, so scheint es, ist ein persönlicher Triumph Erdogans. Als "Auferstehung" bezeichnete er die Rückumwandlung der Hagia Sophia in ein muslimisches Gotteshaus.

Kein Nagel sei in die Wand geschlagen worden, um die byzantinischen Fresken zu verhüllen, versuchte die türkische Führung alle Zweifler zu beruhigen. Jetzt, da Muslime wieder im Innenraum der Hagia Sophia beten, müssen christliche Abbildungen verdeckt sein. So verlangt es unser Glaube, meinte der Vorsitzende der türkischen Religionsbehörde, Ali Erbas.

Kritik auch von Papst Franziskus

Erdogans Berater Ibrahim Kalin wehrt die teilweise scharfe internationale Kritik an diesem Schritt ab. Der 1.500 Jahre alte Bau werde "nicht von einer Kirche in eine Moschee umgewandelt, sondern von einem Museum in eine Moschee". Damit werde die Hagia Sophia wieder zu dem, was sie über 500 Jahre lang gewesen sei, "ein Haus für Gottesdienste, offen für muslimische Gebete, aber auch für Besucher aus der ganzen Welt".

Viele Vertreter christlicher Kirchen, aber auch aus Politik und Kultur, hatten die Entscheidung kritisiert. Papst Franziskus sagte in Rom, der Gedanke an die Hagia Sophia erfülle ihn mit Schmerz. Außenminister Heiko Maas meinte, "dieser Schritt ist sicherlich kein Schritt zur Völkerverständigung".

Theologe: Erdogan will sich Unterstützung Konservativer sichern

Seit Langem schon hatte der Präsident den Plan, wieder Gebete in dem von Staatsgründer Atatürk 1934 zum Museum umgewandelten Gebäude zu ermöglichen. Erdogan wolle sich damit die anhaltende Unterstützung konservativer und streng religiöser Kreise sichern, meint der Theologe und Koran-Gelehrte Ihsan Eliaçık. Diese sähen die Hagia Sophia als Symbol des Sieges des osmanischen Sultans Mehmet II über das christliche byzantinische Reich im Jahr 1453.

Nach der Eroberung des damaligen Konstantinopels war die Kirche in eine Moschee umgewandelt worden. Die erneute Nutzung als Moschee werde nun die Beziehungen zum christlichen Westen weiter verschlechtern, meint Eliaçık.

Er würde es begrüßen, wenn die Hagia Sophia ein Museum bliebe, allerdings eines, in dem an zwei Tagen in der Woche auch Gottesdienste stattfinden dürften, in dem "Muslime am Freitag und Christen am Sonntag ihre Zeremonien dort abhalten dürfen", so Eliaçık. Dass die aktuelle türkische Führung allerdings eine solche Nutzung befürworten würde, das glaubt er nicht.

Jörg Brase leitet das ZDF-Studio in Istanbul und berichtet aus der Türkei und dem Iran.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.