Sie sind hier:

Holocaust - Das Trauma der zweiten Generation

Datum:

Die Überlebenden des Holocaust werden immer weniger, doch ihre Traumata leben fort - in ihren Kindern. In Israel hat man sich auf die Forschung und Behandlung spezialisiert.

Gewehrschaft
Der Schaft eines Gewehrs, das einem deutschen Soldaten gehörte. Wie er in den Besitz ihres Vaters gelangte, weiß Dorit Schadowksi nicht. Aber für sie ist der Schaft das persönliche Mahnmal der Auschwitz-Geschichte ihrer Familie.
Quelle: Dorit Sodowsky

Herzlich, voller Wärme und gleichzeitig aufgewühlt begrüßt uns Dorit Sodowsky in ihrem Zuhause in Rishon Le Tzion in der Nähe von Tel Aviv. Genau wie vor fünf Jahren, als wir sie schon einmal besuchten.

Der Schatten von Auschwitz über den Nachkommen

Damals erzählte uns Dorit von dem Schatten, der über ihr lag, der Schatten von Auschwitz. Der Todesfabrik der Nazis, die ihre Eltern überlebt hatten. Nur physisch überlebt, wie es Dorit nennt: "Meine Mutter hat in der Nacht oft geschrien. Das kam von den Alpträumen. Sie hat immer geträumt." 

Ihre Eltern konnten ihr nie sagen, dass sie sie lieben. Dorit vermisst als Kind die Nähe, die Wärme der Mutter, erlebt stattdessen eine Art verkehrte Welt. Sie braucht lange, bis sie versteht, dass auch sie unter einem Trauma leidet, dem sogenannten Trauma der zweiten Generation.

Ich hatte immer das Gefühl, dass ich meine Mutter beschützen muss, sie konnte sich ja nicht selbst beschützen. Sie hatte niemanden, der das konnte.
Dorit Sodowsky

Es war wie eine Erlösung, als er endlich gesprochen hatte

Bis zu ihrem Tod kümmert sich Dorit liebevoll und geduldig um beide Eltern. Doch auch ihr Vater lebt gefangen in seinen Alpträumen und Erinnerungen. Seine gelegentlichen Wutausbrüche und die KZ-Nummer auf seinem Arm lassen Dorit ahnen, was er durchgemacht hat. Doch es ist ihm Zeit seines Lebens nicht möglich, mit der Tochter darüber zu sprechen. Bis zu dem Tag, als wir sie mit der Kamera beim Besuch begleiten, erzählt sie heute. Danach erzählte er plötzlich. Er öffnete sich, erklärt Dorit.

Als ich zehn Jahre alt war, erzählte er, klopfte es an der Tür. Ein SS-Mann stand da mit einem Gewehr. Seine Schwester fing an zu weinen und zu schreien, dann hat der SS-Mann seine kleine Schwester erschossen und anschließend die Eltern.
Dorit Sodowsky

"Und mein Vater stand die ganze Zeit daneben und konnte nichts tun. Nachdem er von diesem Erlebnis endlich erzählt hatte, wurde er irgendwie friedvoller, denn es war sein größtes Geheimnis, das er in seinem Herzen trug." Es sei eine Erlösung gewesen, dass ihr Vater endlich gesprochen habe. Sein letztes Geheimnis habe sie allerdings erst entdeckt, nachdem er gestorben war.

Sein letztes Geheimnis ist ihr persönliches Mahnmal

Wir sollen uns anschauen, was er unter seiner Matratze versteckt hatte, es sei das fehlende Puzzlestück. Es ist der Schaft eines Gewehrs, das einem deutschen Soldaten gehörte. Keiner wisse, wie er in den Besitz ihres Vaters gekommen ist. "Schau es dir an. Meine Hände zittern, halte es für mich", bittet mich Dorit. Mit Nägeln eingeschlagen in das Stück Holz ein Hakenkreuz.

Sie kamen mit einem kleinen Koffer, das war ihr ganzes Hab und Gut. Und dieses Ding war da drin. Und wir haben es nach seinem Tod gefunden. Er schlief darauf. Es war immer bei ihm.
Dorit Sodowsky

Für Dorit steht fest, er habe das getan, um nie zu vergessen. Er habe sich immer erinnern wollen, mit jeder Faser seines Körpers. Für Dorit selbst ist der Gewehrschaft nun ihr persönliches Mahnmal. Er hilft ihr loszulassen und gleichzeitig nicht zu vergessen. Das sei sie ihrem Vater und sich schuldig.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.