Sie sind hier:
Interview

NRW-Innenminister - Reul: Laschet kümmert sich und flüchtet nicht

Datum:

NRW-Innenminister Herbert Reul stellt sich hinter Armin Laschet: Dieser nehme seine Aufgaben wahr. Es sei nicht hilfreich, "wenn eigene Kollegen einem in den Rücken fallen".

NRW-Innenminister Herbert Reul im ZDF heute journal.

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Sehen Sie oben das ganze Interview im Video und lesen Sie es hier in Auszügen. Das sagt Herbert Reul ...

... zu Zeitpunkt und Regelung der Laschet-Nachfolge in NRW:

"Das war abgesprochen zwischen allen Beteiligten, das war auch klug so, diesen Schritt zu gehen. Dass er sich jetzt darum kümmert, so ist er eben."

Er kümmert sich um die Anliegen, er nimmt seine Aufgaben wahr und flüchtet nicht.
Herbert Reul (CDU) über Armin Laschet

Ministerpräsident und Landeschef - Laschet empfiehlt Wüst als Nachfolger in NRW 

Jetzt ist es auch offiziell: Armin Laschet schlägt NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst als seinen Nachfolger vor - als CDU-Landeschef und Ministerpräsident in Nordrhein-Westfalen.

Videolänge
1 min

... zu Chancen für ein Jamaika-Bündnis

"Wir haben eine Niederlage erlitten, weil wir uns selber zerstritten haben und für die Leute nicht besonders attraktiv gewesen sind. Wir sind jetzt zweiter Platz und damit muss man ordentlich umgehen. Auf der anderen Seite haben fast 25 Prozent der Menschen uns gewählt, da können wir jetzt nicht einfach sagen, wir fliehen jetzt. Das ist, was jetzt passiert: miteinander diskutieren, ausloten. Und ob und wie das funktioniert, das kann ich auch noch nicht vorhersagen. Das liegt auch stark in den Händen von der FDP und den Grünen, die jetzt stark sind und die am Ende entscheiden, mit wem sie am Ende lieber regieren."

Nach weiteren Koalitionsgesprächen zeigen sich CDU/CSU offen für ein mögliches Jamaika-Bündnis. Vor einer Entscheidung haben FDP und Grüne interne Beratungen angekündigt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

"Er hat jetzt die Pflicht, für eine gute Regierung für Deutschland zu sorgen. Und wenn es da eine Chance gibt, muss er sich darum kümmern und auch ordentlich verhandeln. Das macht er."

... zur Stellung Laschets innerhalb der Union

"Ich würde mir manchmal wünschen, dass er da mehr Unterstützung bekäme. Ich finde, wenn man sich diese Aufgabe nimmt und sagt, wir versuchen für unser Land eine gute Regierung hinzubekommen, dann ist es nicht sehr hilfreich, wenn eigene Kollegen einem in den Rücken fallen, oder wenn darüber diskutiert wird, wann, wie, wo Armin Laschet seine Ämter abgeben muss. "

Das stört die Verhandlungen und erhöht nicht die Glaubwürdigkeit desjenigen, der da verhandelt.
Herbert Reul (CDU)

... über Details, die aus den Sondierungsgesprächen nach außen gelangt sind

"Das sagt nichts über die Führungsstärke Armin Laschets aus, sondern vielmehr über die Schwäche beziehungsweise Disziplinlosigkeit der anderen. Warum ist der schuld, der den Laden zusammenhält, sich aufopfert - der Stunden investiert, weil es ihm um die Sache geht, während andere Nachrichten nach draußen schicken?"

... zur schwarz-gelben Koalition in NRW

"Fragen Sie mal die FDP in Nordrhein-Westfalen, wie dieser Regierungsstil war, wie erfolgreich und angenehm der war. Ich kann Ihnen sagen, in diesem Kabinett mitzuarbeiten, war eine wirkliche Freude. Das ist schade, dass das jetzt verloren geht."

Rote Linien, gelbe Klippen

Beitragslänge:
8 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.