Sie sind hier:

ZDF-Nahost-Korrespondent - "Gewalt direkt in der Bevölkerung"

Datum:

Seit Montag reagieren Israelis und Hamas mit immer neuen Angriffen. Neu ist, dass die Gewalt in der Bevölkerung zunimmt, Araber gegen Juden und Juden gegen Araber.

Im Gaza-Konflikt zeichnet sich vorerst keine Beruhigung ab. Über die Entwicklung berichtet ZDF-Korrespondent Michael Bewerunge.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen der radikal-islamischen Hamas und Israel gehen mit aller Härte weiter, berichtet ZDF-Nahost-Korrespondent Michael Bewerunge.

Gewalt gegen Nachbarn

"Neu ist, dass die Gewalt auch direkt in der Bevölkerung stattfindet", erklärt Bewerunge. Ein aufgebrachter jüdischer Mob habe auf einen wehrlosen Mann eingeschlagen, weil sie ihn für einen Araber gehalten hätten.

Anderswo sei es genau umgekehrt gewesen: Gewalttätige Araber hätten versucht einen jüdischen Autofahrer zu lynchen.

Vielerorts gerieten arabische und jüdische Israelis aneinander - bisher lebten sie halbwegs friedlich miteinander. "Nichts rechtfertigt das Lynchen von Juden durch Araber und nichts das Lynchen von Arabern durch Juden. Wir werden das nicht akzeptieren"; versuchte Ministerpräsident Netanjahu in der Nacht zum Donnerstag zu beschwichtigen, berichtet Bewerunge. [Was hat die Gewalt in Jerusalem ausgelöst? Ein Hintergrund]

Der Gaza-Konflikt dauert an. Bisher scheint weder Israel noch die Palästinenser gewillt zurückzustecken. Auch innerhalb Israels kocht die Stimmung zwischen Juden und Arabern hoch.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.