Sie sind hier:

Italien vor Präsidentenwahl : Berlusconi hofft auf den Thron

Datum:

In einer Woche startet in Italien die Wahl für das neue Staatsoberhaupt. Ausgang offen. Ein Politiker möchte mit einem Sieg seine politische Karriere krönen: Silvio Berlusconi.

Italiens Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi. Archivbild
Italiens Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi würde gerne Staatsoberhaupt werden. (Archivbild)
Quelle: Fabio Cimaglia/LaPresse via ZUMA Press/dpa

Ein Sprichwort in Italien sagt: Wer als Papst ins Konklave geht, kommt als Kardinal heraus. Das bedeutet etwa: Vorab vielgenannte Namen haben meist keinen Erfolg. Ähnlich könnte es mit der Wahl zum Staatschef in Italien sein, die am 24. Januar beginnt. Zudem kann das Prozedere Tage dauern.

Berlusconi will Mattarella verdrängen

Derzeit hat der Sozialdemokrat Sergio Mattarella das Amt inne. Der 80-Jährige ist beliebt, der Wunsch nach einer zweiten Amtszeit wurde schon mehrfach laut. In der Kandidaten-Lotterie brachte sich jedoch noch ein Urgestein der italienischen Politik in Position: Silvio Berlusconi - viermaliger Ex-Regierungschef, der sich immer noch vor Gericht wegen Bestechung verantworten muss. Viele verbinden mit ihm auch seine "Bunga-Bunga-Partys" mit jungen Frauen.

Seit Wochen unterstützen Parteifreunde seiner konservativen Forza Italia die Kandidatur. Am Freitag sagten alle konservativen und rechten Parteien bei einem Gipfeltreffen offiziell ihre Unterstützung für den Unternehmer zu. Selbst der Fraktionsvorsitzender der Europäischen Volkspartei, Manfred Weber, äußerte Unterstützung für Berlusconi. Andere sind strikt dagegen.

Ich persönlich finde die Kandidatur von Berlusconi absurd. Ein Staatspräsident sollte eine moralische Instanz sein, was bei Berlusconi schwer möglich ist.
Julia Unterberger, Südtiroler Volkspartei

Unterberger sitzt für die christdemokratische Südtiroler Volkspartei im italienischen Senat und kritisierte die Kandidatur. Ebenso fordert der Parteichef des Partito Democratico, Enrico Letta, einen "überparteilichen Präsidenten der Republik, der vereint und nicht spaltet".

Sorge vor Unruhe und Neuwahlen

Giuseppe Conte - Chef der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung und Vorgänger von Ministerpräsident Mario Draghi - bezeichnete eine Wahl Berlusconis als "undenkbare Option".

Der auf sieben Jahre gewählte Staatspräsident hat in Italien durchaus Macht. Er kann Gesetze verhindern, das Parlament auflösen und damit Wahlen einleiten und Minister ernennen - oder ihre Ernennung verhindern. Letzteres tat zum Beispiel der amtierende Mattarella.

Draghi hält sich bedeckt

Historisch betrachtet zerfällt in Italien im Schnitt eine Regierung nach etwas mehr als einem Jahr. Der Präsident ist dann wichtig, um die politische Zukunft zu gestalten. Die am längsten dauernde Regierung hatte tatsächlich Silvio Berlusconi, von Juni 2001 bis April 2005.

Während sich Italiens Politik über Berlusconi in die Haare kriegt, schweigt Ministerpräsident Mario Draghi. Auch er gilt als möglicher Kandidat für den Amtssitz Quirinalspalast.

Ich werde nicht auf irgendeine Frage antworten, die zeitnahe, zukünftige Entwicklungen oder den Quirinale betreffen.
Mario Draghi, Ministerpräsident Italien zur möglichen Kandidatur

Das bewerten Politik-Experte als Liebäugeln mit der Kandidatur. Aber viele wollen Draghi im bisherigen Amt behalten, damit nicht die Regierung zerbricht und vorgezogene Wahlen folgen. Die aktuelle Legislaturperiode würde erst Mai 2023 enden.

Klar ist: Für Berlusconi dürfte es eng werden. Ihm fehlen bisher die nötigen Stimmen. Und, wie gesagt: Diejenigen, die vor der Wahl als Kandidaten gelten, werden es am Ende sowieso nicht. Wer als Papst ins Konklave geht, kommt als Kardinal heraus.

Italien-Besuch des Kanzlers - Scholz und Draghi planen Aktionsbündnis 

Bei seinem Antrittsbesuch in Rom betont Olaf Scholz, wie wichtig die Zusammenarbeit mit Italien sei. Ein Aktionsplan soll das Verhältnis der beiden Länder jetzt weiter stärken.

Videolänge
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.