Sie sind hier:

Präsidentenwahl in Italien : Mattarella als Staatsoberhaupt wiedergewählt

Datum:

Italiens Parlamentarier und Regionenvertreter haben Sergio Mattarella erneut zum Staatsoberhaupt gewählt - mit deutlicher Mehrheit.

Italiens Präsident Sergio Mattarella
Italiens Präsident Sergio Mattarella
Quelle: ap

Italiens Parlamentarier und Regionenvertreter haben Sergio Mattarella erneut zum Staatsoberhaupt gewählt. Er erhielt am Samstag im achten Wahlgang mehr als die nötigen 505 Stimmen, wie während der öffentlichen Auszählung klar wurde. Verschiedene italienische Medien riefen Mattarella als Wahlsieger aus.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Mattarella zur Wiederwahl zum Staatsoberhaupt Italiens "von Herzen" gratuliert. Dies sei "eine gute Nachricht für alle Italienerinnen und Italiener, aber auch für uns europäische Nachbarn und Freunde", schrieb Steinmeier an Mattarella, mit dem er befreundet ist.

Europa braucht ein starkes Italien. Mit Ihnen behält Ihr Land einen Präsidenten, der die Zukunft seines Landes im Blick hat, der klare Worte nicht scheut, der zusammenführt und Orientierung stiftet.
Frank-Walter Steinmeier, Bundespräsident

Mattarella wollte ursprünglich keine zweite Amtszeit

In den vergangenen Tagen war aber unklar geblieben, ob der 80-Jährige die Wahl annehmen wird - ursprünglich wollte er keine zweite, sieben Jahre dauernde Amtszeit übernehmen. Mattarella habe sich inzwischen bereit erklärt, sagte die Südtiroler Senatorin Julia Unterberger am Samstag vor Journalisten, als sie vor dem achten Wahlgang aus dem Amtssitz des Staatschefs kam.

Mattarellas aktuelle Amtszeit läuft noch bis zum 3. Februar. Danach könnte er Medienberichten zufolge vereidigt werden. Die Auszählung nach dem Wahlgang lief zunächst noch. Ein offizielles Endergebnis stand deshalb noch nicht fest.

Ich möchte dem Präsidenten Mattarella einen großen Dank für seine Entscheidung aussprechen, die eine Entscheidung der Großzügigkeit für Italien ist. Es ist ein schöner Tag für Italien.
Enrico Letta, Parteichef des Partito Democratico

Der Sozialdemokrat hatte sich für Mattarella als Kandidaten eingesetzt. Auch aus anderen politischen Lagern kamen vor dem Wahldurchgang Worte der Erleichterung über die Entscheidung für Mattarella.

Silvio Berlusconi sicherte Unterstützung zu

Silvio Berlusconi sicherte dem Sizilianer in einem Telefonat die Unterstützung seiner Partei Forza Italia zu, wie er auf Twitter schrieb. Unzufrieden zeigte sich dagegen die Parteichefin der Fratelli d'Italia (Brüder Italiens), Giorgia Meloni. "Wir werden nicht für den scheidenden Präsidenten stimmen", kündigte die Chefin der rechtsextremen Oppositionspartei im Vorfeld an. Das Parlament zeige, dass es nicht auf der Höhe mit den Menschen in Italien sei, die es repräsentiere.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.