Sie sind hier:

Politischer Jahresrückblick 2021 - Gefangen in der pandemischen Dauerschleife

Datum:

ZDF-Hauptstadtstudio-Leiter Theo Koll resümiert: 2021 war in weiten Teilen unser Murmeltierjahr. Ob die Ampel-Koalition im nächsten Jahr aus der Dauerschleife ausbrechen kann?

Leere Tische und Bänke stehen in einem Biergarten gegenüber des Bundeskanzleramts.
Lockdown, Impfpflicht, Ausgangssperren - die Politik drehte sich in diesem Jahr viel um die Corona-Pandemie.
Quelle: dpa

Es ist ein Film mit unwirklich Erbaulichem: Phil Connors, der Fernseh-Wettermann, wacht auf in einer zeitlichen Dauerschleife, er erlebt denselben Tag immer und immer wieder. Irgendwann - und hier beginnt die Moral von der Kino-Geschicht‘ - bessert er sich, ändert sein Verhalten und findet damit den Ausweg aus der Gefangenschaft des scheinbar Unentrinnbaren.

So weit die filmische Fiktion von Groundhogday ("Und täglich grüßt das Murmeltier") .

Die Corona-Dauerschleife

2021 – das war in weiten Teilen unser Murmeltierjahr. Wir stecken fest in einer pandemischen Dauerschleife. Die Viruswellen unterscheiden sich, unsere mangelhafte Vorbereitung und Reaktion aber scheint gleichbleibend.

Impfstoff ist mittlerweile ausreichend vorhanden, doch wie überzeugt man Impf-Skeptiker? Und wie bekommt man auch an den Feiertagen eine Booster-Impfung?

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Entspannung des Sommers ging einher mit zu geringen Anstrengungen beim Impfen. Impfzentren wurden geschlossen, der Impfdruck weiter reduziert, selbst im Herbst der nahenden fünften Welle meinte der GroKo-Gesundheitsminister die "epidemische Lage von nationaler Tragweite" auslaufen lassen zu können.

Und trotz vehementer Kritik daran sollte es genauso kommen, dann aber als allererste Ampelpolitik – eine Entscheidung, bei der Wunsch über Wirklichkeit siegte. Schon zweimal musste seitdem das neue Infektionsschutzgesetz nachgebessert werden.

Beschäftigte in Gesundheits- oder Pflegeeinrichtungen müssen ab dem Frühjahr geimpft sein. Außerdem dürfen jetzt auch Zahn- und Tierärzte sowie Apotheker impfen. Und die Länder erhalten einige Möglichkeiten für regional härtere Corona-Maßnahmen zurück.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Die FDP und die Freiheit

Für die FDP bedeutet es jedes Mal einen schmerzhaften Einschnitt in ihre individualliberale Glaubwürdigkeit, hatte die Partei doch mit der Freiheits- und Grundrechtsbetonung besonders viele junge Wähler gewonnen. Auch wenn Wolfgang Kubicki die allgemeine Impfpflicht für "Rache" an den Ungeimpften hält – die pandemische Wirklichkeit in dieser vielleicht größten Krise in der Geschichte der Republik hat mit solcherlei Zuschreibung wenig gemein.

Corona überschreibt gnadenlos alte politische Grundsätze. Auch hier gilt das Murmeltier-Gesetz: dazulernen hilft und befreit.

Bundestagswahl: größte Schlappe für die Union

Ein Murmeltier-Jahr war es auch für die Union. Am 16. Januar wurde Armin Laschet auf einem digitalen Bundesparteitag knapp mit 521 von 1001 Stimmen zum neuen CDU-Bundesvorsitzenden gewählt. Er hatte sich gegen Friedrich Merz und Norbert Röttgen durchgesetzt.

Und die Murmeltier-Uhr um ein Jahr weitergedreht, traten dann gen Ende des Jahres Merz und Röttgen erneut gegeneinander an, diesmal ergänzt um Merkels Mann im Kanzleramt, Helge Braun.

Das Votum der CDU-Mitglieder ist eindeutig: Mit 62,1 Prozent konnte sich Friedrich Merz in einer Mitgliederbefragung gegen Helge Braun und Norbert Röttgen durchsetzen. Merz muss noch formal auf einem Parteitag im Januar zum Vorsitzenden gewählt werden.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Dazwischen lagen ein zäher und harter Kampf zwischen Laschet und Söder um die Unions-Kanzlerkandidatur, ein verstolperter Wahlkampf, das Ahrtal-Lachen und das schlechteste Unions-Wahlergebnis aller Zeiten.

Die Ära Merkel geht zu Ende

Aber natürlich lässt sich längst nicht alles über den Murmeltier-Leisten schlagen: Nach 16 Jahren endete die Ära Merkel, ihr Vizekanzler wurde zum Kanzler gewählt, was nur Olaf Scholz schon seit Jahren "gewusst" hatte. Beim Kanzler also leichter Murmeltiereffekt, seine Ampel aber ist eine im Bund noch nie dagewesene Koalition – deren inhaltliche Spreizung fast so groß ist, wie die Aufgaben, die der Dreierbund bewältigen muss.

Die Klimakrise dürfte dabei noch größer sein als die Coronakrise, aber beide Herausforderungen stellen jeweils Grüne und FDP vor Leistungs- und Beweglichkeitsprüfungen.

"maybrit illner“ mit dem Thema "Corona: Politik in der Krise – Krise der Politik?" vom 16. Dezember 2021, um 22:15 Uhr im ZDF.

Beitragslänge:
62 min
Datum:

Phil Connors, eindrucksvoll dargeboten von Bill Murray, hat am Ende die richtigen Lehren aus der alltäglichen Dauerschleife gezogen, er hat sich und sein Sein verbessert und dadurch sogar die Liebe der anfangs so zurückhaltenden Rita gewonnen. Im Berliner Regierungsviertel lief bisher nur der Anfang des Ampel-Films – am weiteren Verlauf wird noch fleißig gedreht.

In Vorfreude auf die Aufführung 2022,
Ihr Theo Koll

Theo Koll ist Leiter des ZDF-Hauptstadtstudios Berlin.

ZDFheute Update

Nachrichten | In eigener Sache - Jetzt das ZDFheute Update abonnieren 

Starten Sie gut informiert in den Tag oder Feierabend. Verpassen Sie nichts mit unserem kompakten Nachrichtenüberblick am Morgen und Abend. Jetzt bequem und kostenlos abonnieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.