ZDFheute

Jubel und Tränen bei Befreiung von KZ Dachau

Sie sind hier:

Gedenken zum 75. Jahrestag - Jubel und Tränen bei Befreiung von KZ Dachau

Datum:

Es waren dramatische Szenen, als US-Soldaten vor 75 Jahren Zehntausende Häftlinge im KZ Dachau befreiten. Die große Gedenkfeier wurde allerdings wegen der Corona-Krise abgesagt.

Es ist der 29. April 1945, als Truppen der US-Armee das KZ Dachau befreien. Was passierte in den ersten Stunden danach? Und wie gehen die Anwohner heute mit ihrem schwierigen Erbe um?

Beitragslänge:
59 min
Datum:

Für die Häftlinge des KZ Dachau war ihre lange Leidenszeit erst unmittelbar vor dem Kriegsende vorbei. In den späten Nachmittagsstunden des 29. April vor 75 Jahren befreiten amerikanische Soldaten das KZ, das von den Nazis bereits 1933 direkt nach ihrer Machtübernahme als "Musterlager" für alle weiteren Konzentrationslager installiert worden war.

Mit einem "jubelnden, lang anhaltenden Schrei" begrüßten die über 30.000 Häftlinge die anrückenden GIs. Tausende stürmten lachend und weinend den Soldaten entgegen, beschrieb der ehemalige Dachauer KZ-Gefangene Nico Rost den Augenblick der Befreiung.

Tausende KZ-Häftlinge sterben auf "Todesmarsch"

Noch am 26. April 1945 waren 7.000 Häftlinge auf dem Appellplatz zusammengetrieben und von den SS-Wachmannschaften auf einen "Todesmarsch" Richtung Süden geschickt worden - weg von den anrückenden US-Truppen.

75 Jahre nach der Befreiung des NS-Konzentrationslagers Auschwitz erinnern Überlebende an die Gräuel. Allein hier haben Nationalsozialisten mehr als eine Million Menschen ermordet.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Zwischen 1.000 und 3.000 dieser Häftlinge fanden auf dem Marsch den Tod. Wer zurückblieb, wurde gnadenlos erschossen. Als der Elendszug kurz vor Bad Tölz ankam, machten sich die SS-Leute vor den herannahenden amerikanischen Panzern aus dem Staub.

US-Soldaten erschüttert von Erlebnissen in Dachau

Das Eingangstor mit der Inschrift "Arbeit macht frei" ist an der Gedenkstätte des Konzentrationslagers Dachau zu sehen.
Gedenkstätte des Konzentrationslagers Dachau
Quelle: dpa

Bei den jungen US-Soldaten, die sich in den letzten Kriegstagen bis in das südliche Bayern vorgekämpft hatten, hinterließ der Anblick der befreiten KZ-Häftlinge einen tiefen Eindruck. "Wir haben Dachau gesehen. Jetzt wissen wir, wofür wir gekämpft hatten", beschrieb das Nachrichtenblatt der 45. US-Infanterie-Division die Stimmung unter den Soldaten.

Die schrecklichen Bilder, wie die von Tausenden Leichen in einem Häftlingszug, der aus dem KZ-Buchenwald kurz vorher in Dachau angekommen war, rissen US-Soldaten zu Gewalttaten hin: Sie erschossen SS-Leute, die sich bereits ergeben hatten.

Die unbändige Freude über die Befreiung war für die Gefangenen auch von tragischen Ereignissen überschattet: Häftlinge, die in ihrer Begeisterung den Befreiern entgegen stürmten, verfingen sich in den noch scharfen, tödlichen Elektrodrähten der Lagerbefestigung. Insgesamt kamen im KZ Dachau seit 1933 mehr als 40.000 Menschen qualvoll zu Tode.

Wachturm des ehemaligen KZ Buchenwald.

Kommentar zum KZ Buchenwald -
Abgesagte Gedenkfeiern: "Ein großer Verlust"
 

Das Gedenken zum 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz konnte noch stattfinden. Andere KZ-Gedenkstätten müssen ihre Veranstaltungen wegen Corona absagen. Das ist ein Verlust.

von Friedrich Scherer

Wegen Corona: Virtuelles Gedenken an Befreiung

Direkt nach der Befreiung fand der Appellplatz, auf dem Häftlinge in den Jahren zuvor häufig stundenlang in Kälte und Regen stehen mussten, eine neue Bestimmung: Am 1. Mai 1945 feierten die überlebenden Gefangenen dort einen "Tag der Befreiung, der Freundschaft und Verbrüderung". In den folgenden Jahren kamen ehemalige Häftlinge aus vielen Ländern zu den Jahrestagen ihrer Befreiung in die KZ-Gedenkstätte.


Wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr bleibt den inzwischen hochbetagten Zeitzeugen die Feierlichkeit in der KZ-Gedenkstätte Dachau verwehrt. Allerdings wird die Gedenkstätte mit Online-Angeboten an das Ereignis erinnern. Denn die Warnung aus dem Gestern dient dem Frieden von Morgen, wie Stiftungsdirektor Karl Freller sagt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.