Sie sind hier:

Nach Tod durch Autobombe - Daphne Caruana Galizias Vermächtnis lebt

Datum:

Vor drei Jahren starb die maltesische Journalistin Daphne Caruana Galizia durch eine Autobombe. Nach dem politischen Mord lebt ihr Vermächtnis weiter.

Die maltesische Journalistin Daphne Caruana Galizia
Die maltesische Journalistin Daphne Caruana Galizia
Quelle: reuters

Vor drei Jahren explodierte auf Malta eine Bombe und riss Daphne Caruana Galizia aus dem Leben. Am 16.10.2017 wurde die maltesische Journalistin unweit ihres Wohnhauses in Bidnija in ihrem Auto ermordet. Die 53-Jährige Ehefrau und Mutter dreier Kinder war sofort tot.

Caruana Galizias Recherchen gingen weiter

Ermittlungen nach dem Attentat bestätigten, dass es sich um eine politisch motivierte Tat handelte, mit dem Ziel, ihre kritische Stimme zum Schweigen zu bringen.

Sie war eine mutige Frau, die sich auch von Drohungen und Verleumdungsklagen nicht einschüchtern ließ und am Ende den höchsten Preis bezahlen musste. Daphne Caruana Galizia starb, aber ihre Recherchen wurden durch die Bombe nicht gestoppt.

Ihre Söhne und eine Vielzahl internationaler Journalisten haben weiter recherchiert, haben Korruption und Vetternwirtschaft in ihrem Heimatland aufgedeckt. Doch vieles liegt weiter im Dunkeln.

Ein Demonstrant hält ein Bild der Journalistin Daphne Caruana Galizia hoch, aufgenommen am 29.11.2019 in Vallette (Malta)

Journalistin zur Lage in Malta -
"Mut heißt nicht, keine Angst zu haben"
 

In Malta ist die Pressefreiheit in Gefahr. Die investigative Journalistin Caroline Muscat berichtet - sie führt die Arbeit der ermordeten Daphne Caruana Galizia weiter.

Mordanschlag weiterhin nicht aufgeklärt

Der Mord hatte zwar europaweit für Entsetzen gesorgt, aber die Ermittlungen zu den Auftraggebern und Hintergründen kommen nur schleppend voran.

Einen Namen, den Matthew Caruana Galizia, einer der drei Söhne Daphnes, schon im Frühjahr 2019 als möglichen Auftraggeber nannte, war Yorgen Fenech. Der Multimillionär wurde festgenommen und Zeugenaussagen zogen Verbindungen zu Maltas Regierungschef Muscat, der nach wütenden Protesten 2019 seinen Rücktritt einreichen musste.

Unternehmer Fenech wurde zwar angeklagt, aber ein Urteilsspruch ist bislang nicht in Sicht. Er bestreitet die Vorwürfe. Die Hintergründe des Journalistenmordes sind immer noch nicht restlos aufgeklärt und die Angehörigen von Daphne Caruana Galizia warten auch am 3. Jahrestag der Ermordung auf Gerechtigkeit.

Im Oktober 2017 wurde die Journalistin Daphne Caruana Galizia auf Malta durch eine Autobombe getötet. Ein wichtiger Kronzeuge liegt nun schwer verletzt im Krankenhaus.

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.